Spielberichte

2.Turniersieg an einem Wochenende

 

F1 gewinnt, einen Tag nach den Turniersieg in Homberg, auch den Blankenstein-Cup in Gladenbach.

Durch 5 Siege und einem Torverhältnis von 24:1 Toren haben die Jungs mit Coach Stefan Gießelmann die Vorrunde überragend als Gruppensieger angeführt. Dann ließen die Kräfte ein wenig  nach, da sie schon das zweite Turnier dieses Wochenende bestritten. Trotzdem konnte man mit viel Mühe das Halbfinale gegen den VFB Marburg knapp aber verdient mit 2:1 gewinnen. Das Finale gewann unser Team verdient, mit 3:2 gegen den Gastgeber SC Gladenbach, der uns das Spiel auf seine eigene Art und Weise sehr schwer machte… Rundum ein gelungener Turniertag unserer F1 ,die heute aufgrund von einer kurzfristigen Absage das Turnier ohne Auswechselspieler spielen musste.

Ergebnisse:

Vorrunde

1.Spiel
TSV Langgöns - EINTRACHT = 7:1
Tore Muhammed Cin (3), Ben Gießelmann (2) Julien Kubonik, Eigentor

2.Spiel
JSG Frohnh./Mornshausen - EINTRACHT= 7:0
Tore: Ben Gießelmann (2), Felix Sommer (3), Julien Kubonik, Muhammed Cin

3.Spiel
EINTRACHT- VFB Biedenkopf= 7:0
Tore: Felix Sommer(2), Muhammed Cin(2),Ben Gießelmann(2), Julien Kubonik

 

4.Spiel
JSG Obere Salzböde - EINTRACHT =0:2
Tore: Julien Kubonik, Felix Sommer

5.Spiel
EINTRACHT - FC Ederbergland= 1:0
Tore: Muhammed CIn

6.Spiel Halbfinale:
EINTRACHT- VFB Marburg= 2:1
Tore: Julien Kubonik, Eigentor

7.Spiel FINALE:
SC Gladenbach - EINTRACHT = 2:3
Tore: Felix Sommer (3)

 

Dabei waren: Yaren Bölge, Muhammed Cin, Julien Kubonik, Mustafa Özcan, Ben Gießelmann,

 

Felix Sommer, Enrico Wagner

 


F1 gewinnt MHI-CUP der F-Junioren

Das Trainerteam um Stefan Gießelmann & Thorsten Theis gewannen am Samstagvormittag bei warmen Temperaturen mit ihrer Mannschaft den MHI-CUP in Homberg/Ohm.

In der Vorrunde konnte man mit Siegen gegen JSG Stadt Amöneburg, JFV Ohmtal/Homberg und 1. FC Schwalmstadt und einen Unentschieden gegen den VFL Neustadt den Gruppensieg perfekt machen.
Im Finale spielten wir dann gegen den Gruppenersten JSG Mücke der anderen Gruppe, die zuvor alles souverän  gewannen und kein Gegentor bekommen haben. Also, schwere Aufgabe für unsere Jungs vom Herrenwald. Durch 2 schnelle Tore konnten wir das Endspiel schnell für uns entscheiden und gewannen dann zum Schluss auch verdient mit 2:0.

Es waren dabei:

Felix Sommer
Mustafa Özcan
Gianluca Theis
Ben Gießelmann
Julien Kubonik
Muhammed Cin
Ali Yalcin
Hamza Suna

 


Neujahrsturnier in der "Hinterlandhalle" in Dautphetal am 22.01.2018

 

 

 

Weit angereist bestritt unsere F1 ihr drittes Turnier in 2018 im schneebedeckten Dautphetal.

 

Über zwei Vierergruppen (A + B) wurde über Halbfinal / Finalspiel der Sieger ermittelt. Spielzeit war jeweils 10 Minuten.

 

 

Gruppenphase:

Die erste Begegnung in Gruppe A fand gegen den FSV Buchenau statt. Mit viel Druck ging es schon früh zur Sache. Die Eintracht erarbeitete sich zahlreiche Chancen. Verwertbares kam jedoch in der ersten Hälfte der Partie nicht heraus, bis Julien Kubonik den Ball aus kurzer Distanz unter die Latte setzte. Das vorweggenommen vermutlich schönste Tor des Tages kam nach Zuspiel von Ben Gießelmann zustande. Er kam über die linke Seite und bediente den sich frei-laufenden Felix Sommer der den Ball unhaltbar im rechten unteren Eck unterbrachte.

Die starke Eintracht, die bislang bei allen Turnieren überzeugte, setzte auch gegen die JSG Dautphetal im zweiten Spiel ihre Form fort. Das 1:0 erzielte Gianluca Theis nach gelungener Flanke von Ben Gießelmann. Felix Sommer erhöhte kurze Zeit später zum 2:0, ehe Muhammed Cins strammer Rechtsschuss unten links zum 3:0 einschlug. Im Spielverlauf kam jedoch auch der Gegner zu einigen Möglichkeiten. Die gut aufgelegte Torhüterin Yaren Boelge parierte gut. Dennoch gelang den Jungs aus Dautphetal das 3:1.
Das 4:1 erzielte Ali Yalcin mit einem Hammerschuss aus der Distanz.

 

Im dritten und letzten Gruppenspiel hatten es die Schützlinge von Stefan Gießelmann und Thorsten Theis mit dem TSV Biedenkopf zu tun. Sie erarbeiteten sich in der Anfangsphase zahlreiche gute Gelegenheiten. Nach guten Einzelaktionen in allen Mannschaftsteilen traf Felix Sommer zum 1:0 für die Eintracht. Die Stadtallendorfer nutzten ihre Überlegenheit und erhöhten auf 2:0 durch Gianluca Theis. Felix Sommer setzte wenige Minuten vor Spielende den Schlusspunkt zum 3:0 Endstand.
 

 

Halbfinale:

Als Sieger der Gruppe A traf man im Halbfinale auf den zweitplatzierten der Gruppe B die JSG Frohnhausen / Mornshausen. Nach einer Unaufmerksamkeit in der Frohnhäuser Abwehr drosch Felix Sommer den Ball volley zum 1:0 und seinem 5. Turniertreffer in die Maschen. Ein zunächst vermeintliches Tor von Gianluca Theis wurde zu recht nicht anerkannt, da dem Frohnhäuser Torwart der sicher parierte Ball aus der Hand geschossen wurde. Wenige Minuten später war es dann Gianluca der einen Abstauber zum 2:0 markierte. Das 3:0 zum ungefährdeten Sieg schoss Ben Gießelmann mit einem gekonnten Flachschuss. Mit dem Schlusspfiff hatte Gianluca noch einmal eine gute Chance. Der Ball ging jedoch knapp am Tor vorbei.
 

 

Finale:

Die bis ins Halbfinale dominierenden Herrenwälder kamen im Finale zunehmend ins Straucheln. Ursache dafür war vermutlich, dass die Spielpausen nicht zur Regeneration, sondern vielmehr mit schweißtreibenden Trainingsspielchen im großflächigen Flur der "Hinterlandhalle" genutzt wurden. Die JSG Dautphetal, die man bereits aus dem Gruppenspiel kannte und dort 4:1 besiegte, trat zunehmend selbstsicher auf. Im Gegenzug ergaben sich einige wenige Chancen für die Eintracht. Muhammed Cin setze einen Schuss knapp über das Tor und Julien Kubonik traf kurze Zeit darauf nur das Lattenkreuz. Erst ein Fernschuss von Muhammed Cin erlöste auch die Mitgereisten Eltern und Großeltern. Immer stärker werdend setzte die JSG auf den Ausgleich. Zwei Minuten vor Schluss war es dann soweit. Die Führung war dahin und Dautphetal traf zum verdienten Ausgleich zum 1:1. Die Abwehrreihe mit Muhammed Cin, Ali Yalcin und Torhüterin Yaren Boelge wurde immer wieder geprüft. Mit Abpfiff war klar, dass das Finale im Elfmeterschießen entschieden werden musste.

 


 Elfmeterschießen:

 


 1:0 Muhammed CIn
 1:1
 1:2 Julien Kubonik
 1:2 Dautphetal verschießt
 1:3 Gianluca Theis
 2:3
 2:4 Ben Gießelmann
 3:4
 3:5 Ali Yalcin
 4:5
 4:5 Mustafa Özcan verschießt
 4:5 Felix hält
 
Die Kinder versammelten sich nach Abpfiff zu einer Traube und bejubelten den letztendlich verdienten Turniersieg. Bei der Siegerehrung erhielt jeder Teilnehmer des Turniers einen kleinen Pokal und die Siegermannschaft einen Spielball. In Vorfreude auf das nächste Turnier am 11.02.2018 beim TSV Kirchhain verabschiedete man sich in das Restwochenende.

 ZUSAMMENFASSUNG:
 
Vorrunde Gruppe A:
FSV Buchenau: TSV Eintracht Stadtallendorf 0:2
TSV Eintracht Stadtallendorf: JSG Dautphetal 4:1
TSV Biedenkopf: TSV Eintracht Stadtallendorf 0:3
Halbfinale:

 

TSV Eintracht Stadtallendorf: JSG Frohnhausen / Mornshausen 0:3

 

Finale:
JSG Dautphetal: TSV Eintracht Stadtallendorf 1:1 (4:5 n.E.)

 


F1 gewinnt Depro-Cup 2018

Beim zweiten Turnier 2018 unserer F1 wurde am 07. Januar 2018 ab 8:30 Uhr in Gemünden / Wohra der DEPRO- Cup ausgespielt. Die Mannschaften wurden zunächst in zwei Gruppen eingeteilt.

Im ersten Gruppenspiel der Gruppe B gegen den FC Ederbergland begannen die Jungs ungewohnt wach für die frühe Tageszeit. Schon nach wenigen Minuten erzielte Gianluca Theis die 1:0 Führung für die Eintracht. Nach starker Einzelleistung konnte Julien Kubonik auf 2:0 erhöhen. Die Abwehrreihe mit Ali Yalcin und Mustafa Özcan stand sehr gut und lies so gut wie keine Torchance des Gegners zu. 

 

Der mit viel Spielübersicht im Mittelfeld agierende  Julien Kubonik  setzte den Schlusspunkt zum 3:0 Endstand.

Die zweite Begegnung wurde gegen Blau Gelb Marburg ausgetragen. Erneut war es Julien Kubonik der die Eintracht mit einem strammen Flachschuss in Führung brachte. Die Eintracht bestimmte fortan das Spiel. Allein vor dem Tor ließ sich Ben Gießelmann nicht aus der Ruhe bringen und schob rechts unten im gegnerischen Tor ein. Im Laufe des Spiels ließen die Jungs nichts mehr anbrennen und gewannen souverän mit 2:0.
Auch im dritten Gruppenspiel hatten die F-Jugendlichen um die beiden Erfolgstrainer Stefan Gießelmann und Thorsten Theis etwas zu bieten. Der für den kranken Stammtorhüter Koray Demir eingesetzte Felix Sommer wechselte nach den ersten beiden Spielen im Tor in die Sturmspitze und verwandelte alsdann eine schöne Vorlage zum 1:0 gegen den TSV Rosenthal. Der für seinen Torriecher bekannte Gianluca Theis erhöhte zum 2:0, ehe Felix Sommer sehenswert nach einer Ecke unter die Latte zum 3:0 einköpfte. Mittelfeldstratege Julien Kubonik setzte letztendlich den Endstand zum 4:0 für Stadtallendorf. Besonders die Anhänger vom FC Ederbergland freuten sich über den 4:0 Erfolg, da sich deren Mannschaft aufgrund des besseren Torverhältnisses noch für das Halbfinale qualifizieren konnte.

Als Gruppensieger konnten sich auch die Eintrachtler in der gut gefüllten Kulturhalle in Gemünden für das Halbfinale qualifizieren.

Eine spannende Begegnung versprach das Halbfinale gegen den Gruppenzweiten der Gruppe A, KSV Baunatal. Der bis dahin sehr gut aufspielende KSV Baunatal musste sich in der Gruppentabelle nur hinter dem TSV Kirchhain einreihen. In der überaus fairen Partie tasteten sich beide Mannschaften zunächst ab. Ali Yalcin, Mustafa Özcan und Torhüter Ben Gießelmann sorgten erneut für Stabilität in der Abwehr. Schönes Kombinationsspiel begeisterte die Zuschauer. Mehrere Versuche konnten vom Baunataler Torhüter abgewehrt werden, ehe Gianluca Theis das umjubelte, unhaltbare 1:0 mit dem Kopf erzielte. Da die Baunataler Aufholjagd ausblieb, zog die Eintracht verdient ins Turnierfinale ein.

Im Finale wartete erneut der FC Ederbergland, der sich mit 3:0 im Halbfinale gegen den TSV Kirchhain durchsetzte. Im Gegensatz zum Gruppenspiel zeigte Ederbergland sprichwörtlich ein anderes Gesicht. Die gut eingespielte Mannschaft unserer Eintracht blieb jedoch selbstbestimmt und vermittelte von Anfang an den Eindruck, das sie den Pokal mit nach Hause nehmen will. Nach einer verpassten Chance von Felix Sommer war es wie nicht anders zu erwarten der quirlige Theis -Sprössling der die 1:0 Führung markierte. Trotz der Tatsache, dass die Jungs bereits ein Turnier in Kirchhain vom Vortag in den Knochen hatten, kämpften sie weiter. In der Schlussphase fehlte den Ederbergländern die Kraft zum Gegenschlag, so dass sich weitere Chancen für die Eintracht ergaben. Gianluca Theis hatte noch einen Pfeil im Köcher und schenkte seiner Eintracht den Turniersieg mit dem zweiten Finaltor und 5 Gesamttreffern.

Grenzenloser Jubel erfasste auch die mitgereisten Eltern, deren Jungs das Turnier mit 12:0 Toren gewannen. Nachdem Kapitän Julien Kubonik den DEPRO- Cup in die Luft stemmen durfte, wurde zum Abschluss jeweils ein Foto je Spieler mit dem überdimensionalen Pokal gemacht.

Zusammenfassung:
1. Gruppenspiel
TSV Eintracht Stadtallendorf: FC Ederbergland 3:0
1:0 Gianluca Theis
2:0 Julien Kubonik
3:0 Julien Kubonik

2. Gruppenspiel
TSV Eintracht Stadtallendorf: BG Marburg 2:0
1:0 Julien Kubonik
2:0 Ben Gießelmann

3. Gruppenspiel
TSV Eintracht Stadtallendorf: TSV Rosenthal 4:0
1:0 Felix Sommer
2:0 Gianluca Theis
3:0 Felix Sommer
4:0 Julien Kubonik

Halbfinale KSV Baunatal: TSV Eintracht Stadtallendorf 0:1

0:1 Gianluca Theis

Finale FC Ederbergland: TSV Eintracht Stadtallendorf 0:2
0:1 Gianluca Theis
0:2 Gianluca Theis

 


Vorrunde Gruppe B:

 

TSG Wieseck 2 : Stadtallendorf

 

1:0, 1:1 Ben Gießelmann

 

Stadtallendorf: Ederbergland

 

1:0 Ali Yalcin, 2:0 Muhammed Cin, 3:0 Julien Kubonik 4:0 Ali Yalcin, 5:0 Muhammed Cin

 

JVF Mittelhessen: Stadtallendorf

 

0:1 Muhammed Cin

 

Stadtallendorf: SpVgg Oberrad

 

0:1, 1:1 Felix Sommer, 1:2, 1:3

 

Ein besonderes Hallenturnier erlebte die F Jugend unserer Eintracht bei der TSG Wieseck am 2.12.2017. Bei dem in zwei Gruppen aufgeteilten Turnier spielten die jeweils Gleichplatzierten nach der Gruppenphase in Finalspielen gegeneinander. Im ersten Spiel der Gruppe B agierte die Eintracht zunächst nervös und musste frühzeitig das 0:1 gegen die TSG Wieseck 2 hinnehmen. Zunehmend stärker glich Ben Gießelmann zum 1:1 Endstand aus.

 

Im zweiten Spiel des mit hochklassigen Teilnehmern gespickten Turniers traf der TSV auf den FC Ederbergland. Der krankheitsbedingt ausgefallene Stammtorwart Koray Demir wurde die ersten beiden Spiele und dem Elfmeterschießen durch Felix Sommer ersetzt. Im Spiel gegen Ederbergland setzte sich die Eintracht klar mit 5:0 durch. Julien Kubonik überzeugte mit viel Übersicht und zeigte viel Verständnis im Spielaufbau. Hervorzuheben ist das sehenswerte Kopfballtor zum 1:0 durch Ali Yalcin und die durch schöne Kombinationen und Einzelleistungen herausgespielten Tore durch Muhammed Cin und Julien.

 

Das dritte Gruppenspiel gegen den JFV Mittelhessen begann zunächst mit Chancen auf beiden Seiten. Der eingewechselte Torwart Ben Giesselmann verhinderte mit einer guten Parade einen Rückstand bevor Mohammed das Spiel mit dem 1:0 für den TSV entschieden hat. Das letzte Spiel in Gruppe B gegen die bis dahin unbezwungene Spielvereinigung Oberrad begann mit einem 1:0 für Oberrad. Felix Sommer konnte nach gutem Zuspiel zum 1:1 ausgleichen. Leider war die Eintracht dem Druck des Gegners nicht gewachsen, so dass das Spiel noch 3:1 verloren wurde. Die Gruppenphase endete im Vergleich zur TSG Wieseck 2, Punkt- und Torgleich mit 7 Punkten und +4 Toren. Daher musste der Zweitplatzierte per Elfmeterschießen ermittelt werden. In einem spannenden Elfmeterschießen parierte Felix Sommer zwei Schüsse und hielt somit den Sieg gegen die TSG 2 fest. Das Spiel endet 5:4 i.E..

 

0:1

1:1Julien Kubonik

2:1

2:2 Muhammed Cin

3:2

3:2 Ben Gießelmann verschießt

4:2

4:3 Mustafa Özcan

4:3 Felix hält

4:4 Ali Yalcin

4:4 Felix hält

5:4 Sueleyman Gueclueer

 

Das letzte Spiel des Tages bestritt die Eintracht im "kleinen" Finale gegen die TSG Wieseck 1. In einer starken Partie ging die TSG 1 in den ersten Minuten mit 1:0 in Führung. Mit bereits 4 Spielen in den Knochen, dennoch kämpferisch überzeugend pochte der TSV auf Ausgleich. Dieser gelang Felix Sommer kurz bevor die starke TSG erneut in Führung ging. Angefeuert von den mitgereisten Eltern gab man das Spiel noch nicht verloren. Trainer Stefan Gießelmann, der die F Jugendlichen gut auf den Gegner eingestellt hatte, setzte zunächst auf eine geordnete Abwehr. Kurz vor Schluss traf Felix Sommer zum umjubelten Ausgleichstreffer. Das Spiel um den dritten Platz müsste demnach ebenfalls durch Elfmeterschießen entschieden werden. In einem an Dramatik kaum zu überbietenden Elfmeterschießen setze sich die Eintracht glücklich mit 9:7 durch. Gut platzierte Schüsse von Sueleyman Gueclueer und Mustafa Özcan sowie drei parierte Elfmeter sicherten uns einen tollen dritten Turnierplatz.

 

1:0 Julien Kubonik

 

Wieseck verschießt

 

2:0 Muhammed Cin

 

2:1

 

Ben Gießelmann verschießt

 

2:2

 

3:2 Mustafa Özcan

 

3:3

 

4:3 Ali Yalcin

 

4:4

 

5:4 Suleyman Gueclueer

 

5:5

 

6:5 Ben Gießelmann

 

6:6

 

7:6 Julien Kubonik

 

Felix Sommer hält

 

Felix verschießt

 

Felix hält

 

8:6 Sueleyman Gueclueer

 

8:7

 

9:7 Ali Yalcin

 

Felix Sommer hält

 

Dramatisch und überglücklich endete der Spieltag in einer Traube aus F Jugendlichen Eintracht Spielern.

 

Im Finale um Platz 1 standen sich die SpVgg Oberrad und die JFV Wetzbachtal gegenüber. Trotz dreier Lattentreffer und spielerischer Überlegenheit musste Wetzbachtal in der Schlussminute das 0:1 hinnehmen. Turniersieger wurde die SpVgg Oberrad.