Spielberichte E1 2018/19

U11 feiert zweifachen Sieg

 

Am 21. Oktober hatte unsere U11 einen langen Sonntag vor sich. Erst begann der Tag mit einem Ligaspiel gegen die JSG Amöneburg, ehe es am Nachmittag nach Grünberg zum Spiel gegen die U12 Mädchen Hessenauswahl ging.   

 

Das Spiel gegen Amöneburg war das erste Ligaspiel nach dem unglücklichen Ohmtal-Spiel. Unsere Jungs wollten mit einem Sieg die Tabellenführung der Qualifikationsliga festigen und den Vorsprung auf Ohmtal wieder ausbauen. Die ersten Minuten des Spiels gegen den aktuell Viertplatzierten entwickelten sich zwar nur in die Richtung des Gästetores, allerdings fehlten die entscheidenden Pässe in die Schnittstelle, um in Führung zu gelangen. So kam es wie es kommen musste: Riskantes Anspiel im eigenen 16er, Unstimmigkeiten der eigenen Defensivreihe und ein entscheidend verlorener Zweikampf sorgten für den 0:1 Rückstand und machten das Jubeln der mitgereisten Gästeanhänger möglich. Die Führung der Gäste hielt allerdings nicht lange, da unser JFV nun besser ins Spiel kam und vor dem Tor Minute für Minute effizienter wurde. So schafften unsere Jungs den Rückstand bis zur Pause in eine 3:1 Führung zu drehen, die auch in der Höhe vollkommen in Ordnung ging.   

 

In der zweiten Halbzeit weiterhin das bekannte Bild: Unsere U11 spielte den Ball und erarbeitete sich so Chance für Chance. Doppelpass für Doppelpass kam unser JFV nach Vorne und machte den gegnerischen Torwart zur ärmsten Sau, da er bei den Gegentoren keine Abwehrchance hatte. Am Ende stand ein 9:1 Erfolg auf der "Anzeigentafel". Dieses Ergebnis geht auch in der Höhe verdient und sichert unser U11 die Teilnahme an der Kreisliga im kommenden Frühjahr. Nach dem Spiel ging man gemeinsam zu Turgut Grill und stärkte sich, damit auch der Nachmittag überstanden werden konnte. Nach dem Essen fuhr man geschlossen nach Grünberg und bereitete sich gemeinsam auf das anspruchsvolle Spiel mit D-Jugend Regeln gegen die Hessenauswahl vor. Eine disziplinierte und sehr starke Leistung ermöglichte am Ende einen 6:0 Erfolg über die Mädchen. Unsere U11 spielte stark zusammen und schloss vor dem gegnerischen Tor sicher ab. Ganz großes Kino unserer Jungs. Wir als JFV bedanken uns bei Karl-Otto Mank vom Hessischen Fußball Verband für die Einladung und wünschen den Mädels alles Gute!


U11 trennt sich im Spitzenspiel 2:2

 

Unsere U11 hatte am 25.09.2018 ihr Heimspiel gegen den JFV Ohmtal vor der Brust. Die Kirchhainer lagen in der Tabelle vor der Begegnung auf dem zweiten Platz mit fünf Punkten Rückstand auf unseren JFV. Auf dem sandigen Kunstrasen entwickelte sich anfangs eine gute Partie, die unsere Jungs in den ersten zehn Minuten vollkommen im Griff hatte. Kritisieren musste man einzig die fehlende Durchschlagskraft im letzten Drittel beziehungsweise die falschen Entscheidungen in den finalen Situationen. Der JFV Ohmtal wurde in den meisten Fällen nur durch Konter oder durch individuelle Unkonzentriertheiten unseres Teams gefährlich. Als schon alle mit dem Kopf in der Halbzeit waren, gelang endlich die langersehnte Führung: Jannis spielte einen Freistoß kurz aus, bevor Ahmed die Führung durch ein feines Solo erzielte. Kurze Zeit später war Pause. Die Gäste aus dem Ohmtal wurden in Hälfte zwei stärker und nutzten einen Fehler unserer Hinterreihe kurz nach der Pause zum Ausgleich aus. Unser JFV war nun mit dem Kopf nicht mehr zu 100% bei der Sache und spielte die Angriffe oft zu hastig aus oder verlor teils viel zu unnötig die Bälle. Die wenigen, großen Chancen unserer Jungs hielt der Keeper der Gäste oftmals grandios und sorgte dafür für Verzweiflung und Fassungslosigkeit bei allen Stadtallendorfer Beteiligten. Nachdem der Gast die Drangphase unserer U11 überstand, gelang wie aus dem Nichts die unerwartete und sehr glückliche Führung für Ohmtal. Ein tödlicher Ballverlust der Abwehr sorgte dafür, dass Gregor im Tor keine Abwehrchance mehr hatte. Gregor war es dann auch, der für einen nicht noch höheren Rückstand aus Sicht unserer U11 sorgte, als er bei einen strammen Distanzschuss der Gäste wachsam aufpasste. In quasi letzter Minute gelang Jannis dann der hochverdiente Ausgleich durch ein Traumtor aus der Distanz.

 

In der Nachspielzeit gab es dann noch kleine Annäherungen vor den Toren auf beiden Seiten. Den Lucky Punch schaffte dennoch keine der beiden Mannschaften mehr. So hat unsere U11 nach sechs Spieltagen quasi die Qualifikation für die Kreisliga schon geschafft und führt die Gruppe weiterhin mit fünf Punkten Vorsprung an.   


U11 mit perfekter englischer Woche

 

Von Mittwoch, den 19. September, bis zum folgenden Samstag hatte unsere U11 in vier Tagen drei Spiele. Los ging die englische Woche am Mittwoch mit einem 6:0 Erfolg im Pokalspiel gegen Lahnfels/Rosphe. Durch den Erfolg im Pokal qualifizierte sich unsere U11 für das Halbfinale, was im kommenden Jahr gegen NordOst gespielt wird.

Ein Tag später, am Donnerstag, reiste unser JFV nach Neustadt zum Auswärtsspiel an. Dort gelang ein souveräner 18:1 Erfolg. Herausstechen konnte vor allem die hungrige Offensive unserer U11.

Beendet wurde die intensive Woche am Samstag nach dem Ligaspiel gegen die JSG NordOst. Das Spiel war der Rückrundenauftakt der Qualifikationsliga. Am Ende gelang ein völlig verdienter 6:0 Erfolg in Wohra, der auch im gesamten Spiel nie in Gefahr war. Das Spiel war vielleicht kein fußballerischer Hochgenuss, allerdings ist das nach einer so intensiven Woche völlig verständlich.   

 

Stressig geht es für unsere Jungs nächste Woche weiter:  Am Dienstag kommt der JFV Ohmtal, Freitag und Samstag stehen Testspiele gegen Hessen Kassel und TSG Wieseck an.


  U11 besiegt auch Amöneburg

 

Am Montag, den 03. September, reiste unsere U11 nach Erfurtshausen zum Auswärtsspiel gegen die JSG Stadt Amöneburg. Man wollte auf die guten Leistungen in den vergangenen Spielen aufbauen und den Vorsprung von Platz 1 in der Tabelle mit einem Sieg weiter ausbauen. Auf dem nassen und kleinen Spielfeld wurde unseren Jungs schnell klar, dass heute neben dem funktionierenden Kurzpassspiel auch eine kämpferische Einstellung zum Sieg benötigt wird. Diese Einstellung legten unsere Jungs an den Tag, sodass am Ende ein sehr zufriedenstellendes Resultat mit zwei kleinen Schönheitsfehlern von 11:2 für unseren JFV zustande kam.  Weiter geht es für unsere U11 mit einem Testspiel am Sonntag gegen den starken SSC Burg aus dem Kreis Dillenburg. Da freut sich unsere U11 auf einen spannenden Härtetest und bedankt sich schon einmal im Voraus bei den Gästen aus Dillenburg.   


U11 schlägt starke Ohmtaler mit 5:1

 

Nach dem fantastischen Sieg im Pokal gegen den VfB Marburg musste unsere U11 am 26.08.2018 wieder in den Ligaalltag zurück. Gegner war der JFV Ohmtal, der im ersten Ligaspiel, sowie in der ersten Pokalrunde, souverän gewonnen hatte.  Das Spiel entwickelte sich die ersten Minuten relativ ausgeglichen. Der Gegner konnte die ersten Chancen nicht nutzen und unsere U11 fand, bis auf einmal, nicht die Lücke in der gegnerischen Hinterreihe. Dieses eine Mal reichte dennoch aus, um durch einen strammen Schuss von Jannis in Führung zu geraten. Eine bis dahin glückliche Führung.  Immer wieder spielte Ohmtal schnell nach Vorne und bereitete unserer Defensivkette einige Probleme. Nach dieser Drangphase des Gegners fanden unsere Jungs immer besser ins Spiel und erhöhten durch eine starke Einzelaktion von Bleon auf 2:0. Kurz vor der Pause erhöhte Bruno auf 3:0, bevor Ohmtal durch einen Abstimmungsfehler unserer U11 den Anschlusstreffer erzielten konnte.

 

Mit diesem Resultat ging es in die Pause. Unsere U11 führte zu diesem Zeitpunkt zwar verdient, allerdings hatte man Glück, dass Ohmtal in den ersten Minuten die Angriffe nicht sauber vollendet haben oder in Gregor im Tor ihren Meister fanden. Im zweiten Abschnitt wurde das Tempo etwas langsamer. Unser JFV spielte sauber auf Ballbesitz und ließ den Gegner laufen. Durch das starke Passspiel kamen einige Lücken in der gegnerischen Defensive auf, wodurch unsere U11 auf bis zu 5:1 erhöhte. Der 5:1 Erfolg ist am Ende auch in der Höhe verdient. Dennoch darf sich nicht ausgeruht werden, da unsere U11 nächste Woche nach Erfurtshausen muss. Gespielt wird um 11 Uhr dort gegen die JSG Stadt Amöneburg. 


U11 lässt gegen den VfB Marburg nichts anbrennen und zieht in die zweite Pokalrunde ein

 

Bei sommerlichen Temperaturen entwickelte sich in den ersten zehn Minuten ein taktisch geprägtes Spiel ohne große Vorstöße und Torraumszenen. Beiden Teams merkte man an, keine Fehler verursachen zu wollen. Der Gastgeber aus Marburg stand sehr tief in der eigenen Hälfte und ließ zu Spielbeginn wenig bis gar nichts zu. Dazu versuchte der VfB sein Glück durch Konter über die Sturmspitze. Glücklicherweise, aus Sicht unseres JFV's, wurden die wenigen Vorstöße der Marburger durch die sichere Stadtallendorfer Hinterreihe um Leo und Marwin evakuiert, sodass Elias im Tor einen dankbaren Tag hatte. Unser JFV behielt im Laufe der ersten Halbzeit die Ruhe und erspielte sich nach und nach mehr Torchancen. Durch das saubere und sichere Passspiel wurde unsere U11 für Minute und Minuten gefährlicher und belohnte sich verdientermaßen mit dem Tor zum 1:0. Nach dem Führungstreffer erhöhte unser JFV schnell auf 2:0, eher sogar das 3:0 fiel. Nach dem in kurzer Zeit der Vorsprung auf 3:0 ausgebaut werden konnte, fiel unseren Jungs im Spielaufbau einiges leichter und das Passspiel wurde von Kontakt zu Kontakt exakter. Kurz vor der Pause lag der Ball sogar zum 4:0 im Kasten der Gastgeber.   

 

Im zweiten Teil des Spiels wiederholte sich das Bild auf dem Rasen. Unser JFV behielt den Ball in den eigenen Reihen und hatte nun alle Zeit der Welt. Im Verlauf der zweiten Halbzeit wurde es unserer U11 sehr leicht gemacht, begründet durch den hohen Rückstand aus der Perspektive der Marburger und der undankbaren Temperaturen. So stand es am Ende der Partie 9:0 aus Sicht unseres JFV. Ein Spielverlauf, den so niemand auf dem Schirm gehabt hatte. Möglich gemacht hat dieser fantastische Sieg eine starke Mannschaftsleistung von jedem einzelnen Kind. Herausstechen konnten zusätzlich Nico und Bruno mit jeweils drei erzielten Toren. Die weiteren Treffer erzielten Marwin und Ahmed (2x).

 

Ein großer Dank muss an die Eltern ausgesprochen werden, die zum wiederholten Male unsere Kids fair und sportlich anfeuerten und somit jedem Kind von außen einen zusätzlichen Schub gaben. Unsere U11 wünscht den Sportskameraden vom VFB in der Runde nur das Beste und konzentriert sich nun wieder auf den Ligaalltag, wo es am Sonntag gegen den neuaufgebauten JFV Ohmtal geht. Anpfiff ist 11:30 Uhr in Niederwald.


U11 dreht in der zweiten Hälfte auf und gewinnt am Ende deutlich gegen Nordost

 

Am 16.08.18 war es endlich soweit. Unser Jahrgang 2008 startete nach einer langen und nicht immer einfachen Vorbereitung in die neue Saison als neue U11 unseres JFV.

 

Nach den Testspielerfolgen (17:0 gegen den JFV Alsfeld und 9:1 gegen den VFL Biedenkopf) sowie den beiden Turniersiegen in Langgöns und Bad Wildungen mussten unsere Kids eigentlich eingespielt genug gewesen sein.    Leider traf dies nicht zu, was schon nach den ersten fünf Spielminuten zu sehen war.  Nordost störte unsere U11 früh und war bissig, dennoch immer fair, in den Zweikämpfen.  Diese Taktik ging früh auf, als der Ball von der Hintermannschaft unseres JFV nicht sauber genug kontrolliert worden ist. Die Folge war ein Ballverlust, folgend von dem Gegentor zum 0:1. In den folgenden Minuten sah man unseren Jungs zwar der Wille an, allerdings fehlte die letzte Durchschlagskraft. 

In der Mitte der ersten Halbzeit war der Knoten dann geplatzt. Von Minute zu Minute spielte unser JFV besser zusammen und drehte die Partie auf bis zu 4:1 bis zum Pausenpfiff.

 

In Halbzeit zwei machte ein unglückliches Standardtor die Partie noch einmal spannend. Allerdings war relativ schnell zu sehen, dass unsere U11 in der zweiten Halbzeit sehr willig war und das Spielgeschehen nun komplett beherrschte. Viel Ballbesitz und immer wieder Großchancen, wo bedauerlicherweise einige sehr fahrlässig vergeben worden sind, bedeuteten am Ende einen 9:2 Erfolg. Man muss vor der ersten Halbzeit der Gäste den Hut ziehen und wünscht der JSG Nordost in der laufenden Saison nur das Beste. Nach dem Spiel konnten unsere Kids und auch die Jungs der JSG Nordost genüsslich ein Wassereis genießen, was nach dem Spiel bei Temperaturen um die 30° auch sehr verdient war. Für unsere U11 geht es wie folgt weiter:  Nächsten Mittwoch steht die erste Runde des E1 Pokal an. Gegner ist der VFB Marburg, wo auch um 18:30 Uhr auf deren Rasenplatz an der Gisselberger Straße gespielt wird.