Spielberichte E1 2018/19

U11 patzt in Kirchhain

 

Am Freitag, den 10.05.2019, musste unsere U11 die erste Saisonniederlage hinnehmen. Auf schlechtem Geläuf beim SV Kirchhain konnte unser Team zwar durch Nico mit 1:0 in Führung geraten, konnte den Spielstand allerdings nicht ausbauen und kassierte zu Mitte der ersten Halbzeit den Ausgleich. Nach dem Treffer des JFV Ohmtal zum 1:1 kam der Gastgeber besser ins Spiel und es entwickelte sich bis zum Pausenpfiff ein Spiel auf Augenhöhe. Der JFV Ohmtal kam hoch motiviert aus der Pause und spielte befreit nach vorne. Unser JFV hatte auf dem engen und kleinen Feld große Probleme ihr Spiel aufzuziehen und verlor in der Vorwärtsbewegung sehr viele Bälle. Die Ballverluste sorgten für ein Chancenplus der Heimmannschaft und brachten Ohmtal schließlich verdient in Führung. Unsere U11 probierte sich vergebens nach vorne zu kombinieren und erarbeitete sich selten Torchancen. Zwar brachte uns ein schön ausgeführter Eckball zum Ausgleich, allerdings konnte dieser Spielstand keine Minute gehalten werden, da Ohmtal einen erneuten Abwehrfehler gnadenlos bestrafte. Unser Team war nun vollkommen verunsichert und bekam durch einen Konter den vierten Gegentreffer. In den letzten Minuten schmiss unsere U11 noch einmal alles nach vorne, aber Ungenauigkeit im Passspiel und zu spät getroffene Entscheidungen überdeckten weiterhin unser Spiel. Zudem konnte man von Glück reden, dass Elias etliche Schüsse stark abwehren konnte, sonst hätte der JFV Ohmtal zwei bis drei Tore mehr erzielt. Mit dem Abpfiff konnte Leo noch den Anschlusstreffer erzielen, der der Schlusspunkt des Ligaspieles war. Durch die Niederlage unserer U11 ist nun alles offen im Kampf um den Kreisliga-Titel. Einen weiteren Patzer darf sich unsere U11 nicht mehr erlauben, sonst ist die so sicher geglaubte Meisterschaft arg in Gefahr. Die erste Chance auf Wiedergutmachung ist am Dienstag beim Auswärtsspiel gegen die JSG Lahntal. Auf gehts Jungs !


U11 bleibt auch im sechsten Spiel ungeschlagen 
Im ersten Rückrundenspiel der Saison gegen den VFB Marburg konnte unsere U11, die bisher jedes Spiel der Kreisligasaison gewinnen konnte, ihren nächsten Sieg einfahren. Nach den 50 Spielminuten hieß der Entstand 5:0 für unsere Farben. 
Allerdings war aller Anfang schwer und der Gast aus Marburg konnte in der ersten Halbzeit gut dagegenhalten. Marburg stand defensiv solide und kam über schnelle Gegenzüge zu einigen Torchancen. Kurz vor der Halbzeit kam es zum glücklichen, allerdings auch verdienten Führungstreffer für unseren JFV. Nachdem die Gäste einen guten Schuss an den Pfosten setzten, gelangte unser JFV über einen Konter zum Führungstor. Mit diesem Spielstand ging es in die Kabinen. In Halbzeit zwei waren unsere Jungs motiviert das Spiel früh genug zu entscheiden und den sechsten Sieg im sechsten Spiel perfekt zu machen. Die taktische Umstellung auf Doppelspitze zeigte Wirkung und unsere U11 erhöhte binnen fünf Minuten auf bis zu 4:0. Der Gegner aus Marburg kam bis auf einmal, wo Elias im Tor glänzen konnte, nicht mehr gefährlich vor das Tor. Unser JFV konnte in den folgenden Minuten die klare Feldüberlegenheit nicht mehr zum Tor bringen und spielte nach vorne leicht schlampig. In der letzten Spielminute kam es trotz dessen zum längst überfälligen 5:0 Endstand. 
Lange Pause bleibt unserer U11 nicht. Am kommenden Freitag muss unsere U11 zum unbequemen Auswärtsspiel beim JFV Ohmtal antreten. Mit einer konzentrierten und leidenschaftlichen Leistung sollte auch diese Hürde positiv überwunden werden können.

U11 beim 1. Geißbock-Cup aktiv 
Am Samstag, den 13.04.2019, reiste unsere U11 in das Kirchhainer Ortsteil Sindersfeld, um auf dem schönen Sindersfelder Rasenplatz am 1. Geißbock-Cup für E-Junioren teilzunehmen. Das Turnier wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ in einer Sechsergruppe ausgetragen. Teilnehmende Teams neben unserem JFV waren der JFV Ohmtal Kirchhain, der KSV Baunatal, der FC Giessen, der FSV Schröck und die SG Ehringshausen. Die Messlatte war hoch, nachdem die U10 von unserem JFV am Vormittag beim E2-Turnier sehr souverän den ersten Platz geholt hatte. Noch bevor das erste Turnierspiel starten konnte, brach kurze Zeit später leichter Schneesturm aus. Glücklicherweise legte sich das Wetter wieder, sodass das Spiel unseres JFV‘s gegen das Team der benachbarten Ohmtaler pünktlich starten konnte. Unsere U11 begann, wie schon so häufig in der Saison, in den ersten Minuten sehr unkonzentriert und verunsichert. Zum Glück aus Sicht unserer Kids zeigte der Gegner in den ersten Minuten die gleichen Schwächen, sodass wenige Torchancen auf beiden Seiten herausgespielt worden sind. Dann ging alles ziemlich schnell: Quasi mit der ersten Möglichkeit der Partie erzielte Bleon nach schönem Querpass die Führung gegen Ohmtal Kirchhain. Kurze Zeit später erhöhte Marwin nach einem platzierten Distanzschuss auf den 2:0 Entstand.
Mit den ersten drei Punkten im Gepäck ging die Mannschaft motiviert in die Partie gegen den favorisierten KSV Baunatal. Nach den 15 Minuten Spielzeit hieß der Spielstand 2:1 für das Team aus Nordhessen. Unsere U11 konnte stark dagegenhalten und kam nach dem Zweitore-Rückstand durch einen Standard zum Anschlusstreffer. Weitere Bemühungen unserer Kids wurden leider nicht belohnt. Im dritten von fünf Spielen konnte unser JFV in einem heiß umkämpften Spiel den SG Ehringshausen mit 1:0 besiegen. Zwar zeigte sich unsere Defensive sehr wackelig, dennoch blieb man ohne Gegentor und konnte sogar wenige Minuten vor Ende den 1:0 Siegtreffer bejubeln. Dies war allerdings zugleich auch der letzte Torerfolg unserer U11 im Turnier. Im Spiel gegen Schröck konnte unser Team in den gesamten fünfzehn Minuten nicht an die Leistungen der letzten beiden Spiele anknüpfen und konnte somit gerade noch ein 0:0 Remis retten. Im letzten Spiel gegen den FC Giessen ging es somit um das Erreichen des zweiten Platzes. Ein Spiel auf Augenhöhe verloren unsere Jungs am Ende unglücklich mit 0:2. Somit stand am Ende des Nachmittags der 3. Platz für unsere U11 feste. Wir als JFV Stadtallendorf Ostkreis bedanken uns beim FC Sindersfeld für die Einladung und kommen im nächsten Jahr gerne wieder. 
Spiele unserer U11:
U11 - JFV Ohmtal 2:0
U11 - KSV Baunatal 1:2
U11 - SG Ehringshausen 1:0
U11 - FSV Schröck 0:0
U11 - FC Giessen 0:2
Abschlusstabelle:
1/ KSV Baunatal - 13 Punkte
2/ FC Giessen - 8 Punkte
3/ U11 - 7 Punkte
4/ JFV Ohmtal - 5 Punkte
5/ SG Ehringshausen - 4 Punkte
6/ FSV Schröck - 3 Punkte 
Im Aufgebot waren: Elias, Taylan, Kiyan, Gökdeniz, Jonathan, Nico, Ahmed, Bleon, Max, Marwin und Adrian.

U11 siegt im Abendspiel
Unsere U11 konnte mit einem sehr souveränen 6:1 Sieg im Abendspiel gegen den JFV Weimar die Hinrunde in der E-Kreisliga Marburg beenden. Unsere Jungs dominierten von der ersten Minute an das Geschehen und führten somit recht schnell mit 2:0. Auch in den folgenden Minuten ließ unser Team wenig anbrennen und erhöhte auf den dritten Treffer. Der Gast aus Weimar, der bisher wie unsere U11 auch jedes Spiel gewinnen konnte, kam kurz vor der Pause zum Ehrentreffer. Mit dem Stand von 3:1 ging es in die Halbzeitpause. Vom Trainerteam richtig eingeschwört, kam unser JFV sehr wach und konzentriert aus der Pause und dominierte auch die zweite Halbzeit. Vom Gast aus Weimar war überraschend sehr wenig zu sehen, sodass unsere U11 in Hälfte zwei noch drei weitere Tore erzielen konnte. Somit konnte unsere U11 alle fünf Hinrundenspiele siegreich bestreiten, was eine sehr gute Ausgangslage für die Rückrunde bietet. Ab der kommenden Woche beginnen die Herbstferien, was allerdings keine terminfreie Zeit bedeutet:
Die nächsten Termine zur Übersicht:
13.04.2019 - Turnier in Kirchhain/Sindersfeld
20.04.2019 - Turnier in Kirchhain/TSV-Platz
28.04.2019 - Test in Stadtallendorf geg. Mainz 05
03.05.2019 - Ligaspiel bei der JSG Lahntal

U11 gewinnt auch in Schröck

 

Am Sonntag, den 07.04.2019 ging es bei bestem Wetter zum vierten Rundenspiel nach Schröck. Nach bisher drei Siegen in der Kreisliga ging das Team optimistisch in die Partie, aber insbesondere in der ersten Halbzeit war es doch viel Stückwerk, bei den wenigen spielerisch gut gelösten Situationen vergaß man den Abschluss und auch in der Defensive war man das ein oder andere Mal nicht nah genug am Gegenspieler. Ein toller Schuss von Bleon ging leider an die Latte, so ging es mit dem in der vierzehnten Minute durch Adrian erzielten Treffer zum 1:0 in die Pause. Die Halbzeitansprache fruchtete und die Mannschaft wirkte in der zweiten Hälfte wacher und verbessert, Bleon konnte in der achtundzwanzigsten Minute auf 2:0 erhöhen. Aber auch nach dem Treffer steckte der Gegner, der mit einigen Spielern des jüngeren Jahrgangs angetreten war, nie auf, wie man insgesamt für die über die gesamte Spielzeit gezeigte kämpferische Einstellung Respekt zollen muss. So dauerte es bis zur vierzigsten Minute, bis Jonathan nach einem schönen Spielzug den 3:0 Endstand erzielte.

 

Weiter geht es für die U11 am Donnerstag, den 11. April 2019 gegen den bis dato ebenfalls ungeschlagenen JFV Weimar auf dem heimischen Kunstrasen in Stadtallendorf. Das Team wird alles dafür geben, um auch das letzte Spiel der Hinrunde erfolgreich zu gestalten.


U11 gewinnt Spitzenspiel klar

 

Am letzten Sonntag im März konnte unsere U11 die Tabellenführung durch einen Sieg im Spitzenspiel gegen den JFV Ohmtal ausbauen. Dennoch began die Partie nicht wie gewünscht. Ein Ballverlust im Zentrum und schnelles Umschaltspiel der Gäste sorgten für die rasche Führung für den Gast aus dem Ohmtal. Unsere Jungs hat dieser Rückschlag allerdings nicht beeindruckt. So nahm unser JFV das Zepter bereits früh in die Hand und ging durch Adrian nach einer Ecke und Bleon durch einen Flachschuss kurze Zeit später verdient in Führung. Trotz dessen konnte sich Ohmtal immer wieder Torchancen herauszuspielen, die allerdings wenig Gefahr für Jan Niklas bedeuteten.

Kurze Zeit später traf Ahmed sogar zum 3:1. In den nächsten zehn Minuten hatte der JFV Ohmtal eine kurze Drangphase, in der sich unsere Hintermannschaft leicht überfordert zeigte. Umso glücklicher war es, dass die Gäste kein weiteres Tor erzielten. Als die Drangphase überwunden war, kam unser JFV wieder zu einigen Chancen und machte prompt das 4:1. Anschließend pfiff die gutleitente Schiedsrichterin zum Pausentee. In der zweiten Halbzeit war unser JFV nun klar die dominante Mannschaft und lies nur noch wenig anbrennen. Unsere Jungs erzielten noch zwei weitere Tore und fuhren somit einen starken 6:1 Erfolg ein. Durch besser Chancenverwertung beider Seiten hätte dieses Spiel auch 10:5 enden können. Unsere U11 hat von der ersten Minute an den Kampf angenommen und dadurch verdient gewonnen. Die Jungs müssen nächsten Sonntag genau da weitermachen, wo sie heute aufgehört haben. Gespielt wird um 11 Uhr in Schröck, die zwar bisher noch keinen Punkt geholt haben, aber immer nur knapp und unglücklich verloren. Schröck wird sicher kein Selbstläufer, allerdings kann man mit der richtigen Einstellung sehr positiv in das Spiel gehen.


U11 ohne große Probleme gegen den VfB Marburg 

Unsere U11 musste am Sonntag, den 23. März zum Auswärtsspiel nach Marburg reisen. Unser JFV fing stark an und führte schon nach fünf Minuten mit 2:0. Ein weiterer Treffer wurde aus unerklärbaren Gründen vom Schiedsrichter nicht gegeben. Auch in den folgenden Minuten war unser JFV heiß und traf innerhalb drei weiterer Minuten auf bis zu 5:0. Bis zum Halbzeitpfiff war unser JFV etwas unkonzentrierter und kassierte zwei schnelle Gegentreffer. Somit ging es mit der 5:2 Führung in die Pause. In Halbzeit zwei war unsere U11 nun wieder die spielbestimmende Mannschaft und erzielte zwei weitere Tore zum auch in der Höhe verdienten 7:2. Einzig zu kritisieren gibt es die schwache Verwertung der etlichen Torchancen. Dennoch zeigten sich unsere Jungs stark verbessert gegenüber dem Lahntalspiel und holten völlig zurecht die zweiten Dreipunkte. Nächsten Sonntag müssen unsere Jungs im Heimspiel gegen den JFV Ohmtal ran, der am heutigen Sonntag gegen den FSV Schröck mit 2:1 gewonnen hat.


 U11 zittert sich zum Sieg

 

Nach langer Winterpause, vielen erfolgreichen Hallenturnieren und vierwöchiger Vorbereitung war es endlich wieder so weit: Unsere Jungs bestritten das erste Pflichtspiel im neuen Jahr. Gespielt werden musste gegen die JSG Lahntal, die uns schon bei der Futsal-Kreismeisterschaft Probleme bereitet hatte. Lahntal versuchte am Anfang sehr tief zu stehen, um wenig Möglichkeiten zuzulassen. Das klappte nur bedingt. Bleon setzte sich auf der linken Seite gut durch und traf mit einem platzierten Flachschuss zum frühen 1:0. Auch in der Folge stand der Gast aus Lahntal sehr defensiv, griff allerdings im eigenen Drittel aggressiv und bissig an. Unser JFV hatte das Spiel im Griff, kassierte leider durch einen Konter den Ausgleichstreffer. Eine weitere Gelegenheit Lahntals durch deren spielstarke Nummer 11 parierte Jan Niklas im Tor stark. Unser JFV hatte gegen die tiefstehenden Gäste große Probleme zu Torchancen zu kommen. Durch einen unsauber geführten Zweikampf bekam unser JFV zurecht einen Strafstoß zugesprochen, den Leo souverän verhandelte. Kurz vor der Pause traf Bleon noch zum 3:1. Nun war Pause.

 

In der zweiten Halbzeit war nun auf Seiten unserer Jungs ein viel geringeres Tempo als noch in der ersten Halbzeit zu sehen. Dadurch kam Lahntal immer besser ins Spiel und nutze die Passivität unseres Teams zum 3:2 Anschlusstreffer aus. In den darauffolgenden Minuten erspielte sich unser JFV nun mehr Torchancen und traf durch Nico und Adrian zum 4 und 5:2. Auf den drei Tore Vorsprung ruhten sich unsere Jungs nun viel zu viel aus, sodass die Gäste nun klar die spielbestimmende Mannschaft waren. Durch etliche individuelle Fehler unserer U11 konnte der Gast aus Lahntal noch auf 5:4 herankommen. Am Ende stand ein glücklicher, dennoch sehr wichtiger Sieg für unsere U11 fest, die das Spiel leider unnötig aus der Hand gegeben hatte. In Hälfte eins ist dennoch auch viel Positives sichtbar geworden, worauf nächste Woche im Auswärtsspiel beim VfB Marburg aufgebaut werden muss.


U11 gewinnt sensationell die  Regionalmeistersterschaft  

 

Zwei Entscheidungsschießen per Sechsmeter brauchte es, bis das Unerwartete endlich feststand: Unsere U11 gewinnt, obwohl Sie im November, auch begründet durch das intensive und unprofessionelle Abwerben und Stören anderer Vereine unserer eigen ausgebildeten Spieler, ziemlich schwach und motivationslos in die Hallensaison gestartet ist. Aber nach und nach und Turnier für Turnier spielten sich die Kinder ein und hatten nun wieder die Freude am Hallenfußball gefunden. Die komplette Mannschaft zog letzte Woche bei der Kreismeisterschaft an einem Strang und qualifizierte sich durch den Gewinn der Futsal-Kreismeisterschaft für die Futsal-Regionalmeisterschaft in Alsfeld.   

 

Eltern, Spieler und Trainer fuhren ohne große Erwartungen nach Alsfeld, sondern wollten sich einfach nur gut verkaufen, da jeder wusste, dass hier nur die stärksten Mannschaften Mittelhessens sind und das Leistungsniveau sehr sehr hoch sein wird. Außerdem ist die Teilnahme an einer Regionalmeisterschaft schon ein großer Erfolg und eine schöne Gelegenheit sich mit den stärksten Teams der Region zu messen. Jeder nur so kleine Fehler würde also erwartungsgemäß bestraft werden

 

Unser JFV wurde einer Gruppe zugelost mit den Mannschaften von SSC Burg, JFV Homberg und dem TSV Großen-Linden. In der Parallelgruppe kämpften die Teams von Ehringshausen, Ederbergland, Mücke und Biedenkopf um die zwei Tickets für das Halbfinale. Im ersten Spiel unseres JFV's ging es gegen das favorisierte Team von SSC Burg, dem Sieger des Kreises Dillenburg. Das Team von Ex-Bundesligaspieler Mathias Hagner zeichnet schnelles Umschaltspiel und bissig geführte Zweikämpfe aus. Unser JFV hielt in dem Spiel sehr gut dagegen und lies nur wenige Chancen zu. Allerdings klappte das Umschaltspiel nach vorne nur in sehr wenigen Aktionen. Die wenig erarbeiteten Chancen wurden zu allem Überfluss dann auch noch vergeben. So war die Partie bis zum Ende sehr offen. Unseren Jungs war klar, dass ein Gegentreffer zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr gleichgestellt werden würde, sodass sie den Ball stark in unseren Reihen hielten. Als die Zuschauer schon mit einem Remis gerechnet haben, setzte sich Leo in der Offensive stark durch und schloss circa 10 Sekunden vor Ende platziert ab. Der Jubel war groß, als der Ball im Netz zappelte. Jeder wusste: Das war sehr wichtig! Im zweiten Spiel der Gruppe ging es gegen die befreundeten Nachbarn des JFV Hombergs. Auch hier hat sich unser JFV in den ersten Minuten sehr schwer getan sich gute Möglichkeiten herauszuspielen. Erst als Bleon mit einem strammen Schuss zur verdienten Führung traf, war der Knoten geplatzt. Unsere U11 spielte nun viel befreiter auf und erzielte noch die Treffer zwei und drei durch Ahmed und Bleon und war mit diesem Sieg schon so gut wie im Halbfinale. Eine hohe Niederlage im letzten Gruppenspiel gegen Großen-Linden sollte vermieden werden. Großen-Linden hatte in Ihrem Kreis die Teams von Wieseck und Gießen ausgeschaltet, weshalb sie nicht zu unterschätzen seien. Auch in diesem Spiel taten sich unsere Jungs sehr schwer. Auf beiden Seiten war das Herausspielen von Torgelegenheiten eher mau. So mussten zwei Sonntagsschüsse unseres Teams die Entscheidung bringen. Erst traf Bleon schön ins Eck, ehe Ahmed dem gegnerischen Torwart ebenfalls keine Chance lies.

 

Unsere Jungs trafen im Halbfinale auf die technisch sehr starke Mannschaft aus Ehringshausen. Nachdem Ehringshausen im ersten Spiel noch gegen Mücke überraschend hoch das Nachsehen hatte, spielte der Sieger des Wetzlarer Kreises fulminant auf und ging mit breiter Brust in das Spiel gegen uns. So war es nicht überraschend, dass Ehringshausen uns in den ersten Minuten komplett in unserer Hälfte einschnürte. Es war ein sehr gutes Spiel, vielleicht sogar das Beste des Turnieres. Nachdem der Gast aus Ehringshausen das Tor einige Male verfehlt hatte, trafen sie nach circa 5 Minuten mit etwas Glück zur Führung. Unser JFV arbeitete nun besser nach Vorne und erarbeitete sich nun einige Chancen. Leider fehlte aber noch die Genauigkeit. Umso größer der Aufschrei, als Bleon mit einem Knaller wenige Minuten vor Schluss den Ausgleich schaffte. Die wenigen restlichen Minuten waren ein auf und ab. Immer wieder kamen beide Teams vor das gegenüberliegende Tor und verfehlten. Nach Abpfiff des Spieles ging es in das erste Sechsmeterschießen des Turnieres. Das hat so manches Herz nicht mehr mitgemacht! Es war ein auf und ab. Nachdem Leo direkt am Anfang den ersten Sechsmeter vergab, hielt Jan Niklas im Tor zwei Strafstöße. Nach Treffern vom Punkt von Ahmed und Jan Niklas zogen unsere Kids ins Finale ein. Dort ging es erneut gegen die Jungs von Mathias Hagner. Burg konnte sich im Halbfinale gegen das Überraschungsteam aus Mücke sehr souverän durchsetzen und wollte jetzt natürlich den Titel. Das Finale war ein sehr ausgeglichenes Spiel. Weder Burg noch unsere U11 konnten die Chancen in der regulären Spielzeit nutzen, sodass es erneut ins Sechsmeterschießen ging. Dort waren unsere Jungs nun viel konzentrierter und verwandelten 3/3 Sechsmeter. Auch Burg konnte die ersten Beiden verwandeln, ehe der Gast aus Dillenburg am überragenden Jan Niklas im Tor scheiterte. Der anschließende Jubel konnte sich nicht mehr in Grenzen halten. Trainer, Spieler und auch die Eltern waren sichtlich gefasst von den Leistungen am heutigen Tage. Die Jungs haben sich den Titel durch diszipliniertes Auftreten mehr als verdient und haben Herausragendes geschafft.

 

Für den JFV im Einsatz waren: Jan Niklas, Leo, Marwin, Ahmed, Bleon, Bruno, Adrian, Jonathan, Nico, Kiyan. Dazu waren Elias und Max als Fan dabei, was den super Mannschaftsgeist unserer Jungs bestätigt.


U11 ist Futsal Hallenkreismeister

 

Am Sonntag, den 10. Februar 2019 ging es für die U11 zur Kreis-Futsal Meisterschaft 2018/2019 in der Cölber Sporthalle, organisiert vom Kreisjugend-ausschuss Marburg.Acht Mannschaften konnten sich in den beiden Kreisliga-Turnieren im Vorfeld qualifizieren und traten in zwei 4er-Gruppen gegeneinander an. Unser Team eröffnete das Turnier im Spiel gegen die JSG Lahntal, man benötigte etwas Zeit um in die Partie zu kommen, hielt den Gegner in der eigenen Hälfte, konnte aber nur einer der zahlreichen Chancen nutzen, leistete sich dann einen unnötigen Ballverlust im Mittelfeld, welchen der Gegner zum 1:1 Entstand nutzen konnte. Im zweiten Spiel ging es dann gegen den frisch gebackenen Marburger Stadtmeister, den JFV Ohmtal. Man bemerkte von Beginn an den Willen und Einsatz dieses Spiel für sich entscheiden zu wollen, benötigte aber etwas Spielzeit um den 1:0 Siegtreffer zu erzielen. Aufgrund der weiteren Ergebnisse in der Gruppe hätte man sich im letzten Gruppenspiel gegen die SF/BG Marburg sogar eine knappe Niederlage erlauben können, aber die Mannschaft zeigt immer mehr Spaß und Kombinationsfreude und gewann mit 2:0. Im Halbfinale ging es dann gegen den Gruppenzweiten der Gruppe B, den FV Wehrda, gegen den man sich in den Partien in der Qualifikation immer schwergetan hatte. Die zwölf Minuten verliefen aber eindeutig und man stand durch einen souveränen 2:0 Erfolg im Finale. Hier wartete der JFV Weimar, der seine Gruppe ebenfalls mit 7 Punkten gewann und im Halbfinale die JSG Lahntal deutlich mit 4:1 bezwingen konnten. Alle Zuschauer und Eltern erwarteten ein enges Spiel, aber die Mannschaft dachte wohl nicht an ein Finale, sondern spielte einfach einen tollen Ball. Gerade in den ersten Minuten legte man los wie die Feuerwehr und lag schnell mit 4:0 in Front und gewann deutlich mit 7:1 verdient den Kreismeistertitel im Futsal.

 

Neben dem begehrten Wanderpokal erhielt man bei der Siegerehrung noch Medaillen und einen Spielball. Vielen Dank an die Organisatoren, auch für die vorbildliche Bewirtung.

 

Langes Ausruhen ist aber nicht angesagt, statt bei den geplanten Einladungsturnieren am nächsten Wochenende anzutreten, vertritt man die E-Junioren des Fußballkreis Marburg bei der Regional-Futsal Meisterschaft in Alsfeld. Drücken wir die Daumen!


 Turniersieg in Burgwald-Ernsthausen

 

Einen erfolgreichen Nachmittag erlebte die U11 beim Turniersieg am Sonntag, den 03. Februar 2019 beim gut organisierten Turnier der JSG Röddenau/ Birkenbringhausen. Gespielt wurde zunächst in zwei 5er-Gruppen mit anschließenden Platzierungs-spielen. In den Gruppenspielen startete man mit einem 5:0 gegen die zweite Mannschaft der Gastgeber, im zweiten Spiel gegen die JSG Altefeld benötigte die Mannschaft einige Zeit um mit 2:0 in Führung zu gehen und zeigte zum Schluss auch einige Unkonzentriertheiten, was kurz vor Abpfiff noch zum Anschlusstreffer des Gegners führte. In den beiden folgenden Partien gegen den TSV Bromskirchen und die JSG Burgwald war man von Beginn an konzentriert und gewann beiden Partien mit 5:0.

 

Mit diesem Ergebnis gewann man auch das Finale gegen den Erstplatzierten der anderen Gruppe, den TSV Rosenthal. Am Anfang etwas verwundert über die kurze Spielzeit von acht Minuten pro Partie, sorgte der Modus mit zwei Banden für Spiele mit wenig Unterbrechungen und entsprechender Intensität mit ausreichender Einsatzzeit für alle Spieler. Die gezeigte Kombinationsfreude wird das Team hoffentlich auf das Finale der Futsal-Hallenkreismeisterschaften am nächsten Sonntag in Cölbe übertragen können um auch dieses erfolgreich zu bestreiten.

 

Wir danken der JSG Röddenau/Birkenbringhausen für die Ausrichtung und für den Spielball und Süßigkeiten bei der Siegerehrung.


Nachdem vorherige Woche die U13 die Teilnahme an der Endrunde gesichert hatte, qualifizierte sich nun auch unsere U11 für die Endrunde der Futsalkreismeisterschaft. Die Endrunde findet im Jahr 2019 aus organisatorischen Gründen erstmals in der Sporthalle in Cölbe statt. Gespielt wird am 10. Februar ab 13:30 Uhr in zwei Vierergruppen um die E-Junioren Futsalkrone.
Bisher neben unsere U11 qualifiziert haben sich die Teams vom FV Wehrda, der JSG Michelbach, von den SF BG Marburg, vom JFV Ohmtal und von der JSG aus Lahntal. 
Ergebnisse des Quali-Spieltag 1 vom 24.11.18
U11 - VfB Wetter 2:1
U11 - SG Lahnfels 1:1
U11 - FSV Cappel 3:0
U11 - FV Wehrda 0:4
Ergebnisse des Quali-Spieltag 2 vom 27.01.19
U11 - VfB Wetter 2:1
U11 - SG Lahnfels 3:0
U11 - FSV Cappel 3:0
U11 - FV Wehrda 1:1

 U11 erreicht in Vellmar den 2. Platz

 

Nachdem am letzten Wochenende zur Freude der Eltern ausnahmsweise mal kein Turnier oder Ausflug auf dem Programm stand, ging es am Wochenende des 20. Januar über eine Stunde auf die Reise um am Stadt-Vellmar-Cup teilzunehmen. 

Da unsere U11 glücklicherweise gleich das zweite Spiel hatte, musste schon gegen kurz nach halb 7 in Stadtallendorf abgefahren werden, was das ein oder andere Gähnen im Gesicht der Kids begründete.  

Aber nun zum Fußball:  Das Turnier war in zwei 5er Gruppen aufgeteilt, in denen sich jeweils die beiden besten Mannschaften für das Halbfinale qualifizierten. Unser JFV war in einer Gruppe mit Mannschaften von Olympia Kassel, TSV Heiligenrode, VfL Kassel und niemand anderem als dem KSV Baunatal.   

 

Unsere Jungs starteten gut in das Turnier und bezwangen Olympia und Heiligenrode sehr souverän. Im dritten Spiel gegen VfL Kassel stockte der Motor der Jungs. So war das Spiel in den ersten Minuten kein Gutes. Diese Schwächephase nutzte der VfL aus und ging in Führung, die allerdings nach effektiven Ansprachen und Umstellungen der Trainer noch in einen 3:1 Sieg zu Gunsten unseres JFV umgestellt wurde. Im letzten Gruppenspiel konnte gegen Baunatal zwar gut dagegengehalten werden, allerdings reichten zwei kleine Unkonzentriertheiten aus, um das Spiel mit 2:0 zu verlieren.   

 

So qualifizierten sich unsere Jungs als Gruppenzweiter für das erste Halbfinale. Gegner war der starke Gruppenerste aus der parallelen Gruppe KSV Hessen Kassel. In einem taktisch geprägten Spiel gelang beiden Mannschaften in den ersten Minuten sehr wenig. Unser JFV stand defensiv stark und Kassel gelang es nicht Chancen herauszuspielen. Leider war es auch hier ein kleiner Abstimmungsfehler, der zur Kasseler Führung führte. Unser JFV blieb dran und belohnte sich prompt mit dem Ausgleichtreffer. In den folgenden Minuten drängte Kassel auf die Führung, allerdings hielt unsere Defensive stark dagegen und rettete sich in das verdiente 9 Meter Schießen. Das folgende 9 Meter Schießen entwickelte sich dann zu einem Auf und Ab, da beide Teams gefühlt jeden Schuss vergaben. Auf der einen Seite die Schützen der Kasseler, die in Jan Niklas bei unserer U11 Im Tor ihren Meister fanden, auf der anderen Seite die viel zu hoch angesetzten Schüsse unseres Teams.

 

So dauerte es insgesamt 12 Schützen bis eine Entscheidung feststand. Umso größer war die Freude unserer U11, als Ahmed den letzten 9 Meter platziert in die linke Ecke schoss. Im Finale traf man erneut auf den KSV Baunatal, der im Halbfinale das Team der Göttinger besiegte.  Im Spiel um Platz 3 setze sich unser befreundetes Team vom KSV Hessen Kassel souverän gegen Göttingen durch und holte sich damit den starken dritten Platz. Im folgenden Finale konnte leider nicht an die Leistungen der vorherigen Spiele angeknüpft werden, sodass man mit 1:8 gegen Baunatal unterging. Noch dazu kam, dass sich Leo kurz nach Beginn des Spiels das Knie verdreht hat. Hoffentlich kein all zu langer Ausfall. Glückwunsch an die faire und starke Mannschaft des KSV Baunatal für den verdienten Turniersieg und an deren Nummer 3 zur Wahl des Spielers des Turniers.  

 

Unsere U11 muss nach dem Finale den Mund abputzen und im Ganzen auf einen sehr, sehr guten Turniertag zurückblicken. Nächste Woche muss an die Leistungen in der Gruppenphase angeknüpft werden. Unsere U11 spielt ihren zweiten Quali-Spieltag für die Futsalkreismeisterschaft in Cappel.


U11 erreicht beim Fegra und Depro Cup

jeweils den 3. Platz

 

Am ersten Wochenende des Jahres 2019 musste unsere U11 am Samstag zum Fegra Cup nach Kirchhain reisen, ehe es am Sonntag nach Gemünden zum 10. Depro Cup ging. Wie schon in den vorherigen Hallenturnieren aus 2018, teilte sich unsere U11 in zwei gemischte Teams auf. Trotz dieser Teilung waren es zwei sehr erfolgreiche Tage, wo beide Male der gute 3. Platz herausspring.

Am Samstag qualifizierte sich unser Team nach Siegen gegen den SV Kirchhain und gegen Cappel und einer unglücklichen Niederlage gegen den JFV Ohmtal für das Spiel um Platz drei, da sich nur der Gruppenerste für das Finale qualifizierte. Im Spiel um Platz drei gewannen unsere Jungs nach Sechsmeterschießen gegen den JFV Homberg und sicherten sich so den 3. Platz. Gratulation an den JFV Ohmtal für den 1. Platz sowie an unsere U10, die Ihr starkes Turnier mit dem 2. Platz krönten. 
Dazu bedanken wir uns beim SV Kirchhain für die Ausrichtung und für die Einladung.
Ebenfalls den 3. Platz holte unsere U11 am Sonntag in Gemünden. In der Gruppenphase noch ohne Punktverlust und Gegentor hatte unsere U11 im Halbfinale gegen Friedrichstein im Neunmeterschießen das Nachsehen. Leider konnte unser Team die 2:0 Führung nicht über die Zeit retten.
Im kleinen Finale schlug man anschließend den KSV Baunatal verdient mit 2:0.
Ebenfalls bedanken möchte sich unsere U11 bei dem TSV Gemünden für die Turniereinladung. Weiter geht es für unseren JFV mit einem Einladungsturnier am 20. Januar in Vellmar.

Intensives zweites Adventswochenende für die U11

 

Am Wochenende des 8. und 9. Dezember stand einiges auf dem Programm für unsere U11. Angefangen hat das Wochenende mit zwei Turnieren am Samstag, wo sich das Team gleichmäßig aufgeteilt hat und dazu noch Unterstützung aus der E2 und E3 bekam. Hier gilt es Danke zu sagen.

 

Am Vormittag stand das Turnier in Battenberg an. Ausrichter des Futsalturnieres war der FC Ederbergland. Unsere Jungs spielten in einer Gruppe mit dem KSV Baunatal, der JSG Röddenau, dem FC Ederbergland 2 und der JSG Rennerterhausen zwar nicht immer schön, allerdings erfolgreich. Einzig gegen den späteren Turniersieger und Übermannschaft aus Baunatal verlor man knapp mit 1:2. Allerdings zeigten unsere Jungs ein mega Spiel und schnupperten sogar am Remis. Zum Vergleich: Das spätere Finale gewann Baunatal mit 5:1 gegen die TSG Wieseck. Als Gruppenzweiter hinter Baunatal qualifizierte man sich für das Spiel um Platz 3 und verlor dort unglücklich im Sechsmeterschießen gegen den FC Ederbergland 1. Leider konnte man das Chancenplus in dem Spiel nicht umsetzen. Dennoch kann man mit dem gemischten Team hoch zufrieden mit dem 4. Platz sein.

 

Die Ergebnisse aus Battenberg:

U11 - KSV Baunatal 1:2

U11 - JSG Röddenau 2:0

U11 - FC Ederbergland II 2:1

U11 - JSG Rennertehausen 5:1

U11 - FC Ederbergland I 0:0, 2:4 n.E.

 

Überhaupt nicht erfolgreich lief es am Nachmittag für den anderen Teil der Mannschaft in Dillenburg. Gegen die Gruppengegner Sportfreunde Siegen, Müncholzhausen, TSG Wieseck II und Juno Burg II gelang kein einziger Sieg und somit der letzte Tabellenplatz in der Gruppe.  Zum Abschluss belohnten sich unsere Jungs mit einem Sieg im Spiel um Platz 7 gegen Großen Linden und wurden somit Siebtplatzierter.  Kopf hoch Jungs, mit der nötigen Einstellung wird es beim nächsten Mal sicher besser.   

 

Ergebnisse aus Dillenburg:

U11 - SF Siegen 0:2

U11 - Münchholzhausen 1:2

U11 - TSG Wieseck II 0:2

U11 - Juno Burg II 0:0

U11 - Großen Linden 2:1

 

Am Sonntag folgte dann die Weihnachtsfeier vom JFV. Die Jungs verbrachten einige schöne Zeit miteinander und wurden mit neuen Aufwärmshits überrascht.


U11 glücklos in Wetzlar

 

Am ersten Wochenende im Dezember fuhr unsere U11 nach Wetzlar zum Futsal-Cup des RSV Büblingshausen. Durch den sehr großen Kader, begründet durch die kurzfristige Änderung der Turnierregeln des Gastgebers, wurde viel durchgewechselt, so dass am Anfang einige Unstimmigkeiten die Folge waren. Trotzdem machten es unsere Jungs gut und holten bei dem nicht üblichem Turniermodus mit 3x 3er Gruppen in den zwei Gruppenspielen 4 Punkte. Mit ein bisschen mehr Glück und Abschlussstärke wäre der erste Platz drinnen gewesen.   

 

Ergebnisse der Gruppenphase:

 

U11 - RSV Büblingshausen 2:2

 

U11 - FC Schöffengrund 1:0

 

So erreichte man durch den zweiten Platz in der Gruppenphase die Silberunde, in der die Teams die Plätze 4-6 ausspielen. Im ersten Spiel gegen Juno Burg leistete man sich leider zu viele Fehler in der Defensive, wodurch unsere U11 schnell mit 0:2 zurücklag. Zwar kamen unsere Jungs noch einmal auf 1:2 ran, konnten allerdings das Spiel nicht mehr für sich entscheiden. Das letzte Spiel gewann unser JFV mit 3:1 gegen Büblingshausen 2 und konnte somit noch den 5. Platz erreichen. Spielerisch war unsere U11 zusammen mit Juno Burg an diesem Tag wahrscheinlich die stärkste Mannschaft, allerdings zählen im Fußball die Tore. Und da hatten in Wetzlar leider andere Teams mehr Glück gehabt. Gewonnen hat das Turnier die neu zusammengestellte U11 der TSG Wieseck. Unsere U11 hat nächstes Wochenende die nächsten Turniere. Die Jungs vom Trainertrio Rohpeter/Küttner/Mynarek müssen in Battenberg und in Dillenburg ran. Dort soll das Glück dann auf der richtigen Seite sein.


U11 startete mit gespaltenem Erfolg in die Hallensaison

 

Am Samstag, den 24.11.18, startete unsere U11 in die diesjährige Futsal- bzw. Hallenrunde. Da neben dem Qualifikationsturnier für die Futsalendrunde auch der Hallencup in Bad Wildungen anstand, wo unsere U11 im letzten Jahr im Finale an Hessen Kassel gescheitert war, wurde der Kader der U11 in zwei Teams aufgeteilt. Während das eine Team in der wichtigen Quali in Cappel überhaupt nicht ins Spiel kam, glänzten die restlichen Jungs durch eine kämpferische Einstellung und geschlossene Mannschaftsleistung in Bad Wildungen und belohnten sich am Ende mit dem 3. Platz. Diese geschlossene Mannschaftsleistung wurde während-dessen in Cappel sehr vermisst. Unsere Jungs begonnen in Cappel mit einem sehr, sehr glücklichen 2:1 Sieg über den VFB Wetter. Zwar startete unsere U11 gut in dieses Spiel, allerdings sorgten tödliche Ballverluste für ein klares Chanchenplus für den Gegner. Heiligsprechen muss man nach diesem Spiel Gregor im Tor und den Torpfosten, ansonsten hätte dieses Spiel auch sehr deutlich für den VFB ausgehen können. Deshalb ein großes Kompliment an Wetter für diese engagierte Leistung! Obwohl die schwache Leistung von Trainer Rohpeter angesprochen wurde, machten es unsere Jungs im zweiten Spiel gegen Lahnfels/Rosphe nicht besser und wurden dieses Mal verdientermaßen bestraft. Im Offensivspiel fehlten etliche Kombinationen und Doppelpässe, sodass Chancen meist durch Einzelaktionen entstanden sind. Diese wenigen Chancen wurden nicht konsequent genug genutzt, um als Sieger den Platz verlassen zu können. Endstand gegen Lahnfels/Rosphe 1:1. Im dritten Spiel gegen den Gastgeber aus Cappel gelang zwar ein 3:0 Erfolg, allerdings war auch hier keine souveräne Leistung zu sehen. Auch hier überzeugte nur Gregor im Tor. Man hatte sogar noch Glück, dass der Unparteiische nur auf Freistoß statt auf 6Meter für Cappel entschieden hat. Aus Sicht der Zuschauer war dies eine 50:50 Entscheidung. Videobeweis gibt es ja noch nicht. Zu dem vierten und letzten Spiel gibt es nicht viel zu sagen. Unsere Jungs gingen in 12 Spielminuten mit 0:4 gegen den FV Wehrda unter. Dort wurde alles vermisst, was mit Fußball zu tun hat, beginnend mit der Laufbereitschaft, fortlaufend bei dem Siegeswillen und der Spielfreude und endend mit der Rückwärtsbewegung. Leider ein rabenschwarzer Abschluss des ersten von zwei Qualiturnieren. Jetzt gilt nur Kopf hoch Jungs und beim zweiten Qualiturnier am 27.01.2019 besser machen, damit in die Endrunde eingezogen werden kann.

 

Der zweite Teil der U11 trat beim schön organisierten und gut besetzten Wildunger Hallen-Cup in der Ense-Halle an. Gespielt wurde in zwei Fünfer-Gruppen.Direkt im ersten Spiel traf unsere U11, gecoacht vom Duo Küttner/Mynarek, auf den Vorjahressieger KSV Hessen Kassel, geriet leider früh in Rückstand, konnte aber durch Gökdeniz zum 1:1 ausgleichen, in der Schlussphase fing man leider erst durch einen eigenen Abwehrfehler und anschließende Unkonzentriertheit zwei weitere Gegentore zum 1:3 Endstand. In der zweiten Partie, taktisch verändert ausgerichtet, traf man auf den FC Gießen und konnte durch Leonard mit 1:0 in Führung gehen, den der Gegner zeitnah ausglich. Im Anschluss eine ausgeglichene Partie ohne klare Chancen im Abschluss. Nach dem zwei Vergehen gegen unser Team nicht zur Unterbrechung führten nutze der Gegner die kurze Phase der Aufregung und erzielte das 1:2. Anschließend ging es gegen die SF/BG Marburg, mit einen 5:1 Erfolg eine klare Angelegenheit. Unterstützt von einem Eigentor waren Marwin, Adrian und zweimal Leonard erfolgreich. Im letzten Gruppenspiel traf man auf den OSC Vellmar, leider immer ein Schritt zu weit von den Gegenspielern entfernt unterlag man mit 0:2.

 

Somit nur Gruppenvierter, allerdings in einer extrem gut besetzten Gruppe, wo die ersten vier später alle ins Halbfinale einzogen, ging es im Viertelfinale gegen den Gruppenersten der zweiten Gruppe, die Gastgeber JSG Friedrichstein/Bad Wildungen. Von Beginn an gut im Spiel, ging man durch Treffer von Leonard, Jonathan und erneut Leonard mit 3:0 in Führung. Auch wenn der Gegner noch spät den Anschlusstreffer erzielen konnte, gab es hier keinen Zweifel am verdienten Weiterkommen. Im Halbfinale traf man erneut auf den OSC Vellmar, zeigte eine deutlich bessere Leistung als in der Vorrunde, musste sich aber trotz des Tores von Leonard mit 1:2 geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 spürte man trotz der schwerer werdenden Beine von Beginn den Willen die Partie unbedingt gewinnen zu wollen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewann man gegen einen weiteren Vorrundengegner, den FC Gießen mit 3:2. Die 1:0 Führung erzielte Marwin, die Treffer zum zwischenzeitlichen 2:1 und 3:1 erzielte Adrian. Den Turniersieg holte der KSV Hessen Kassel, herzlichen Glückwunsch.

 

Nach einem langen Tag, Treffen um 9.20 Uhr mit vorheriger Anfahrt, gegen 18.30 Uhr wieder zu Hause werden sicherlich alle gut schlafen. Bei starken Gegnern, wo der eine Fehler schon manchmal zu viel ist, war nicht alles perfekt, aber man steigerte sich von Spiel zu Spiel, trat immer als geschlossene Truppe auf wird sich gerne an den 3.Platz bei diesem Turnier erinnern. Nächste Woche fährt unsere U11 nach Wetzlar zum Turnier des RSV Büblingshausen. Wir bedanken uns bei der Einladung und hoffen auf einen erfolgreichen Sonntag.


U11 feiert zweifachen Sieg

 

Am 21. Oktober hatte unsere U11 einen langen Sonntag vor sich. Erst begann der Tag mit einem Ligaspiel gegen die JSG Amöneburg, ehe es am Nachmittag nach Grünberg zum Spiel gegen die U12 Mädchen Hessenauswahl ging.   

 

Das Spiel gegen Amöneburg war das erste Ligaspiel nach dem unglücklichen Ohmtal-Spiel. Unsere Jungs wollten mit einem Sieg die Tabellenführung der Qualifikationsliga festigen und den Vorsprung auf Ohmtal wieder ausbauen. Die ersten Minuten des Spiels gegen den aktuell Viertplatzierten entwickelten sich zwar nur in die Richtung des Gästetores, allerdings fehlten die entscheidenden Pässe in die Schnittstelle, um in Führung zu gelangen. So kam es wie es kommen musste: Riskantes Anspiel im eigenen 16er, Unstimmigkeiten der eigenen Defensivreihe und ein entscheidend verlorener Zweikampf sorgten für den 0:1 Rückstand und machten das Jubeln der mitgereisten Gästeanhänger möglich. Die Führung der Gäste hielt allerdings nicht lange, da unser JFV nun besser ins Spiel kam und vor dem Tor Minute für Minute effizienter wurde. So schafften unsere Jungs den Rückstand bis zur Pause in eine 3:1 Führung zu drehen, die auch in der Höhe vollkommen in Ordnung ging.   

 

In der zweiten Halbzeit weiterhin das bekannte Bild: Unsere U11 spielte den Ball und erarbeitete sich so Chance für Chance. Doppelpass für Doppelpass kam unser JFV nach Vorne und machte den gegnerischen Torwart zur ärmsten Sau, da er bei den Gegentoren keine Abwehrchance hatte. Am Ende stand ein 9:1 Erfolg auf der "Anzeigentafel". Dieses Ergebnis geht auch in der Höhe verdient und sichert unser U11 die Teilnahme an der Kreisliga im kommenden Frühjahr. Nach dem Spiel ging man gemeinsam zu Turgut Grill und stärkte sich, damit auch der Nachmittag überstanden werden konnte. Nach dem Essen fuhr man geschlossen nach Grünberg und bereitete sich gemeinsam auf das anspruchsvolle Spiel mit D-Jugend Regeln gegen die Hessenauswahl vor. Eine disziplinierte und sehr starke Leistung ermöglichte am Ende einen 6:0 Erfolg über die Mädchen. Unsere U11 spielte stark zusammen und schloss vor dem gegnerischen Tor sicher ab. Ganz großes Kino unserer Jungs. Wir als JFV bedanken uns bei Karl-Otto Mank vom Hessischen Fußball Verband für die Einladung und wünschen den Mädels alles Gute!


U11 trennt sich im Spitzenspiel 2:2

 

Unsere U11 hatte am 25.09.2018 ihr Heimspiel gegen den JFV Ohmtal vor der Brust. Die Kirchhainer lagen in der Tabelle vor der Begegnung auf dem zweiten Platz mit fünf Punkten Rückstand auf unseren JFV. Auf dem sandigen Kunstrasen entwickelte sich anfangs eine gute Partie, die unsere Jungs in den ersten zehn Minuten vollkommen im Griff hatte. Kritisieren musste man einzig die fehlende Durchschlagskraft im letzten Drittel beziehungsweise die falschen Entscheidungen in den finalen Situationen. Der JFV Ohmtal wurde in den meisten Fällen nur durch Konter oder durch individuelle Unkonzentriertheiten unseres Teams gefährlich. Als schon alle mit dem Kopf in der Halbzeit waren, gelang endlich die langersehnte Führung: Jannis spielte einen Freistoß kurz aus, bevor Ahmed die Führung durch ein feines Solo erzielte. Kurze Zeit später war Pause. Die Gäste aus dem Ohmtal wurden in Hälfte zwei stärker und nutzten einen Fehler unserer Hinterreihe kurz nach der Pause zum Ausgleich aus. Unser JFV war nun mit dem Kopf nicht mehr zu 100% bei der Sache und spielte die Angriffe oft zu hastig aus oder verlor teils viel zu unnötig die Bälle. Die wenigen, großen Chancen unserer Jungs hielt der Keeper der Gäste oftmals grandios und sorgte dafür für Verzweiflung und Fassungslosigkeit bei allen Stadtallendorfer Beteiligten. Nachdem der Gast die Drangphase unserer U11 überstand, gelang wie aus dem Nichts die unerwartete und sehr glückliche Führung für Ohmtal. Ein tödlicher Ballverlust der Abwehr sorgte dafür, dass Gregor im Tor keine Abwehrchance mehr hatte. Gregor war es dann auch, der für einen nicht noch höheren Rückstand aus Sicht unserer U11 sorgte, als er bei einen strammen Distanzschuss der Gäste wachsam aufpasste. In quasi letzter Minute gelang Jannis dann der hochverdiente Ausgleich durch ein Traumtor aus der Distanz.

 

In der Nachspielzeit gab es dann noch kleine Annäherungen vor den Toren auf beiden Seiten. Den Lucky Punch schaffte dennoch keine der beiden Mannschaften mehr. So hat unsere U11 nach sechs Spieltagen quasi die Qualifikation für die Kreisliga schon geschafft und führt die Gruppe weiterhin mit fünf Punkten Vorsprung an.   


U11 mit perfekter englischer Woche

 

Von Mittwoch, den 19. September, bis zum folgenden Samstag hatte unsere U11 in vier Tagen drei Spiele. Los ging die englische Woche am Mittwoch mit einem 6:0 Erfolg im Pokalspiel gegen Lahnfels/Rosphe. Durch den Erfolg im Pokal qualifizierte sich unsere U11 für das Halbfinale, was im kommenden Jahr gegen NordOst gespielt wird.

Ein Tag später, am Donnerstag, reiste unser JFV nach Neustadt zum Auswärtsspiel an. Dort gelang ein souveräner 18:1 Erfolg. Herausstechen konnte vor allem die hungrige Offensive unserer U11.

Beendet wurde die intensive Woche am Samstag nach dem Ligaspiel gegen die JSG NordOst. Das Spiel war der Rückrundenauftakt der Qualifikationsliga. Am Ende gelang ein völlig verdienter 6:0 Erfolg in Wohra, der auch im gesamten Spiel nie in Gefahr war. Das Spiel war vielleicht kein fußballerischer Hochgenuss, allerdings ist das nach einer so intensiven Woche völlig verständlich.   

 

Stressig geht es für unsere Jungs nächste Woche weiter:  Am Dienstag kommt der JFV Ohmtal, Freitag und Samstag stehen Testspiele gegen Hessen Kassel und TSG Wieseck an.


  U11 besiegt auch Amöneburg

 

Am Montag, den 03. September, reiste unsere U11 nach Erfurtshausen zum Auswärtsspiel gegen die JSG Stadt Amöneburg. Man wollte auf die guten Leistungen in den vergangenen Spielen aufbauen und den Vorsprung von Platz 1 in der Tabelle mit einem Sieg weiter ausbauen. Auf dem nassen und kleinen Spielfeld wurde unseren Jungs schnell klar, dass heute neben dem funktionierenden Kurzpassspiel auch eine kämpferische Einstellung zum Sieg benötigt wird. Diese Einstellung legten unsere Jungs an den Tag, sodass am Ende ein sehr zufriedenstellendes Resultat mit zwei kleinen Schönheitsfehlern von 11:2 für unseren JFV zustande kam.  Weiter geht es für unsere U11 mit einem Testspiel am Sonntag gegen den starken SSC Burg aus dem Kreis Dillenburg. Da freut sich unsere U11 auf einen spannenden Härtetest und bedankt sich schon einmal im Voraus bei den Gästen aus Dillenburg.   


U11 schlägt starke Ohmtaler mit 5:1

 

Nach dem fantastischen Sieg im Pokal gegen den VfB Marburg musste unsere U11 am 26.08.2018 wieder in den Ligaalltag zurück. Gegner war der JFV Ohmtal, der im ersten Ligaspiel, sowie in der ersten Pokalrunde, souverän gewonnen hatte.  Das Spiel entwickelte sich die ersten Minuten relativ ausgeglichen. Der Gegner konnte die ersten Chancen nicht nutzen und unsere U11 fand, bis auf einmal, nicht die Lücke in der gegnerischen Hinterreihe. Dieses eine Mal reichte dennoch aus, um durch einen strammen Schuss von Jannis in Führung zu geraten. Eine bis dahin glückliche Führung.  Immer wieder spielte Ohmtal schnell nach Vorne und bereitete unserer Defensivkette einige Probleme. Nach dieser Drangphase des Gegners fanden unsere Jungs immer besser ins Spiel und erhöhten durch eine starke Einzelaktion von Bleon auf 2:0. Kurz vor der Pause erhöhte Bruno auf 3:0, bevor Ohmtal durch einen Abstimmungsfehler unserer U11 den Anschlusstreffer erzielten konnte.

 

Mit diesem Resultat ging es in die Pause. Unsere U11 führte zu diesem Zeitpunkt zwar verdient, allerdings hatte man Glück, dass Ohmtal in den ersten Minuten die Angriffe nicht sauber vollendet haben oder in Gregor im Tor ihren Meister fanden. Im zweiten Abschnitt wurde das Tempo etwas langsamer. Unser JFV spielte sauber auf Ballbesitz und ließ den Gegner laufen. Durch das starke Passspiel kamen einige Lücken in der gegnerischen Defensive auf, wodurch unsere U11 auf bis zu 5:1 erhöhte. Der 5:1 Erfolg ist am Ende auch in der Höhe verdient. Dennoch darf sich nicht ausgeruht werden, da unsere U11 nächste Woche nach Erfurtshausen muss. Gespielt wird um 11 Uhr dort gegen die JSG Stadt Amöneburg. 


U11 lässt gegen den VfB Marburg nichts anbrennen und zieht in die zweite Pokalrunde ein

 

Bei sommerlichen Temperaturen entwickelte sich in den ersten zehn Minuten ein taktisch geprägtes Spiel ohne große Vorstöße und Torraumszenen. Beiden Teams merkte man an, keine Fehler verursachen zu wollen. Der Gastgeber aus Marburg stand sehr tief in der eigenen Hälfte und ließ zu Spielbeginn wenig bis gar nichts zu. Dazu versuchte der VfB sein Glück durch Konter über die Sturmspitze. Glücklicherweise, aus Sicht unseres JFV's, wurden die wenigen Vorstöße der Marburger durch die sichere Stadtallendorfer Hinterreihe um Leo und Marwin evakuiert, sodass Elias im Tor einen dankbaren Tag hatte. Unser JFV behielt im Laufe der ersten Halbzeit die Ruhe und erspielte sich nach und nach mehr Torchancen. Durch das saubere und sichere Passspiel wurde unsere U11 für Minute und Minuten gefährlicher und belohnte sich verdientermaßen mit dem Tor zum 1:0. Nach dem Führungstreffer erhöhte unser JFV schnell auf 2:0, eher sogar das 3:0 fiel. Nach dem in kurzer Zeit der Vorsprung auf 3:0 ausgebaut werden konnte, fiel unseren Jungs im Spielaufbau einiges leichter und das Passspiel wurde von Kontakt zu Kontakt exakter. Kurz vor der Pause lag der Ball sogar zum 4:0 im Kasten der Gastgeber.   

 

Im zweiten Teil des Spiels wiederholte sich das Bild auf dem Rasen. Unser JFV behielt den Ball in den eigenen Reihen und hatte nun alle Zeit der Welt. Im Verlauf der zweiten Halbzeit wurde es unserer U11 sehr leicht gemacht, begründet durch den hohen Rückstand aus der Perspektive der Marburger und der undankbaren Temperaturen. So stand es am Ende der Partie 9:0 aus Sicht unseres JFV. Ein Spielverlauf, den so niemand auf dem Schirm gehabt hatte. Möglich gemacht hat dieser fantastische Sieg eine starke Mannschaftsleistung von jedem einzelnen Kind. Herausstechen konnten zusätzlich Nico und Bruno mit jeweils drei erzielten Toren. Die weiteren Treffer erzielten Marwin und Ahmed (2x).

 

Ein großer Dank muss an die Eltern ausgesprochen werden, die zum wiederholten Male unsere Kids fair und sportlich anfeuerten und somit jedem Kind von außen einen zusätzlichen Schub gaben. Unsere U11 wünscht den Sportskameraden vom VFB in der Runde nur das Beste und konzentriert sich nun wieder auf den Ligaalltag, wo es am Sonntag gegen den neuaufgebauten JFV Ohmtal geht. Anpfiff ist 11:30 Uhr in Niederwald.


U11 dreht in der zweiten Hälfte auf und gewinnt am Ende deutlich gegen Nordost

 

Am 16.08.18 war es endlich soweit. Unser Jahrgang 2008 startete nach einer langen und nicht immer einfachen Vorbereitung in die neue Saison als neue U11 unseres JFV.

 

Nach den Testspielerfolgen (17:0 gegen den JFV Alsfeld und 9:1 gegen den VFL Biedenkopf) sowie den beiden Turniersiegen in Langgöns und Bad Wildungen mussten unsere Kids eigentlich eingespielt genug gewesen sein.    Leider traf dies nicht zu, was schon nach den ersten fünf Spielminuten zu sehen war.  Nordost störte unsere U11 früh und war bissig, dennoch immer fair, in den Zweikämpfen.  Diese Taktik ging früh auf, als der Ball von der Hintermannschaft unseres JFV nicht sauber genug kontrolliert worden ist. Die Folge war ein Ballverlust, folgend von dem Gegentor zum 0:1. In den folgenden Minuten sah man unseren Jungs zwar der Wille an, allerdings fehlte die letzte Durchschlagskraft. 

In der Mitte der ersten Halbzeit war der Knoten dann geplatzt. Von Minute zu Minute spielte unser JFV besser zusammen und drehte die Partie auf bis zu 4:1 bis zum Pausenpfiff.

 

In Halbzeit zwei machte ein unglückliches Standardtor die Partie noch einmal spannend. Allerdings war relativ schnell zu sehen, dass unsere U11 in der zweiten Halbzeit sehr willig war und das Spielgeschehen nun komplett beherrschte. Viel Ballbesitz und immer wieder Großchancen, wo bedauerlicherweise einige sehr fahrlässig vergeben worden sind, bedeuteten am Ende einen 9:2 Erfolg. Man muss vor der ersten Halbzeit der Gäste den Hut ziehen und wünscht der JSG Nordost in der laufenden Saison nur das Beste. Nach dem Spiel konnten unsere Kids und auch die Jungs der JSG Nordost genüsslich ein Wassereis genießen, was nach dem Spiel bei Temperaturen um die 30° auch sehr verdient war. Für unsere U11 geht es wie folgt weiter:  Nächsten Mittwoch steht die erste Runde des E1 Pokal an. Gegner ist der VFB Marburg, wo auch um 18:30 Uhr auf deren Rasenplatz an der Gisselberger Straße gespielt wird.