Spielberichte C1 2019/20

C1 startet mit Sieg in die neue Saison

 

 

Die Mannschaft von Trainerteam Kubonik/Öztürk konnte mit einem klaren 5:0 Sieg die ersten Punkte in der Gruppenliga einfahren. Vor der Partie war die Leistungsstärke der neuformierten Mannschaft schwer einzuschätzen. Nach der letzten Saison hatten fünf Stammkräfte dem Verein den Rücken gekehrt. Mit Jana Grimm und Simon Scheuvens konnte man zwei Neuzugänge präsentieren. Taha Demirci übernahm den frei gewordenen Platz zwischen den Pfosten und Spieler aus dem jüngeren Jahrgang schlossen die übrigen Lücken. Gegner im ersten Spiel war der jüngere Jahrgang der SF BG Marburg. In der letzten Saison waren die Blau Gelben auf dem D9-Feld und in der Halle in der Region noch das Maß aller Dinge. Doch der Sprung auf das Großfeld ging gründlich daneben.

 

Bereits nach vier Minuten war der Matchplan der Gäste über den Haufen geworfen. Die Gästeabwehr konnte einen eher harmlosen Ball nicht aus dem Strafraum bringen und Goalgetter Basti Huhn reagierte geistesgegenwertig und chippte den Ball ins linke Eck zur frühen Führung für den JFV. Die Blau Gelben versuchten schnell zum Ausgleich zu kommen, doch gegen die starke Defensive um Janosch Coolhaas, Luca Ittermann und Jakob Kömpf war kaum ein Durchkommen am heutigen Tage. Nur einmal wurde es gefährlich, doch kurz vor dem Abschluss konnte der Gästestürmer abgeblockt werden. Den Gästen fehlte heute ein Spielmacher für einen geordneten Spielaufbau, daher waren auch keine weiteren Torchancen zu verzeichnen. Ganz im Gegensatz dazu übernahm Neuzugang Jana Grimm auf Seiten des JFV mit zunehmender Spieldauer das Kommando im Mittelfeld. Lauf- und zweikampfstark zog sie im Mittelfeld die Fäden und krönte ihre starke Leistung mit dem 2:0 kurz vor der Pause.

 

Die Gäste kamen mit dem Willen aus der Kabine das Spiel noch drehen zu können. Doch wie bereits in Halbzeit eins zappelte nach vier Minuten der Ball bereits wieder im Netz der Marburger. Julien Balon schaltete am schnellsten und versenkte einen Abpraller im Tor. Der JFV kontrollierte jetzt die Partie und zwang die Blau Gelben durch frühes Pressing zu Ballverlusten. Basti Huhn sorgte mit zwei weiteren Treffern für den 5:0 Endstand. Torhüter Taha Demirci verlebte heute einen ruhigen Tag, da er keinen einzigen Ball parieren musste.

 

Unter dem Strich kann das Trainerteam über die gezeigte Leistung zufrieden sein. Natürlich klappte einiges noch nicht und die Mannschaft machte sich phasenweise mit einer hohen Fehlerquote bei den Abspielen das Leben selbst schwer. Spätestens nach dem Spiel nächste Woche in Burgsolms wird man das heutige Ergebnis besser einschätzen können.