Spielberichte C1 2020/21

JFV Stadtallendorf/Ostkreis : VFB Marburg 2
vom 26.09.20 um 11Uhr 
Das heutige Spiel gegen VFB Marburg 2 bestätigte die kämpferische Einstellung von letzter Woche gegen  den JFV Hinterland. Der Chef-Coach sensibilisierte die Jungs bei der Ansprache vor dem Spiel, dass Marburg spielerisch gut drauf ist, was wir durch Engagement und Biss ausgleichen müssen.
Marburg startete erwartungsgemäß spielerisch gut, worauf unsere 11 aber gleich reagierte und dies sehr oft durch gutes Zweikampfverhalten verhindern konnte. Bereits nach 90 Sekunden konnten unsere Jungs mit dem 1:0-Treffer durch Devin Kus die Führung übernehmen. In der 15. Minute kamen wir erneut durch Lucas Gießelmann zum Torerfolg. Aber auch unser Gegner erarbeiteten sich einige Torschancen, die sie zu unserem Vorteil nicht verwerten konnten.
In der 23. Minute verunglückte ein Steilpass geschossen durch Lasse Tatzel von der Mittellinie und führte direkt zum erneuten Torerfolg unseres Teams. Drei Minuten vor Halbzeitpfiff durch den Interims-Schiedsrichter (der reguläre Schiedsrichter war nicht erschienen), konnten wir die Führung durch den erneuten Torerfolg von Devin Kus auf 4:0 ausbauen. Mit diesem Polster gingen wir in die Halbzeit. Mario warnte jetzt davor sich auf diesem Polster auszuruhen, da mit Glück des Gegners die drei Chancen der ersten Halbzeit auch schnell zum 4:3 hätten führen können. In der zweiten Hälfte kam dann tatsächlich der gefährlichste Offensivspieler vom VFB Emircan Polat zum 4:1 Anschlusstreffer. Unsere Jungs waren gewarnt und hatten die Worte des Trainer-Teams noch in den Ohren. Der Kampfgeist war aber ungebrochen, unser ständiges Bemühen den Ball zu erobern und das Spiel nach vorne zu treiben zahlte sich aus. Wir erzielten in der 47. Minute durch einen Eckstoß von Devin Kuss mit einem sauberen Kopfball von Lennard Rakic das 5:1. Der JFV erarbeitete sich durch Fleiß und teilweise sehenswerten Kombinationsfussball weitere Chancen, wodurch Lucas Gießelmann in der 57. Minute die Führung auf 6:1 ausbauen konnte.
Den krönenden Abschluss in der Reihe der Torschützen hatte Adonis Rama nach etwas durcheinander und mehreren Versuchen das Leder im Tor unterzubringen, als er dann in der 66. Minute den Ball beherzt  über die Linie beförderte. Besonders zu erwähnen ist noch das außerordentlich faire und ruhige Spiel, dass nicht zuletzt ein Verdienst der ruhigen und besonnen Schiedsrichterleistung war. 
Unsere nächste Begegnung findet am Mittwoch den 30.09.20 in Weimar-Roth statt, wo wir im Pokal mit dem JFV Weimar/Lahn auf einen Gegner der Gruppenliga Gießen/Marburg Gruppe S. treffen.

Beim heutigen Auswärts-Spiel der C1 gegen den JFV Hinterland auf einem unebenen Rasenplatz in Wallau, mussten wir unsere Spielweise entsprechend anpassen.

 

In der ersten Halbzeit erzielten wir nach einigen Bemühungen und vergebenen Chancen das 0:1 durch Lucas Gießelmann. Mit diesem mageren Ergebnis mussten wir auch in die Pause gehen.

 

In der zweiten Halbzeit konnten wir unsere Chancen ebenfalls nicht gut verwerten, kamen aber dann in der 40ten Minuten durch ein weiteres Tor von Janna Grimm zur 0:2 Führung.

 

Durch eine inkonsequente Abwehraktion in unserem Strafraum fiel dem Gegner der Ball vor die Füße und wurde zum 1:2 Anschlusstreffer verwertet. Dadurch kam nochmal mehr Spannung in die Partie. 

 

Der erste 3 Punktegewinn wurde aber dann durch das 1:3 von Lucas Gießelmann zum Spielende untermauert und war hochverdient.  Es war eine geschlossene, kämpferische Mannschaftsleistung, wobei die Einstellung des gesamten Teams stimmte. Wir kamen auf diesem Geläuf eher kämpferisch als spielerisch zum Erfolg.

 

Nun sehen wir den weiteren Herausforderungen gespannt entgegen. Im Fokus steht die nächste Begegnung am kommenden Samstag 20.09.20 gegen den VFB MARBURG 2 auf heimischem Kunstrasenplatz, worauf wir uns freuen.

 

 

 


Die C1 hatte gegen SF/BG Marburg einen sehr guten Start, nach 8 Minuten stand es bereits 0:2 für unsere 11.
In der ersten Halbzeit kamen wir dann zu weiteren Chancen und hätten die Führung ausbauen können.
In der letzten Spielminute der ersten Halbzeit kam es zu einem Freistoß gegen uns, den die Marburger kurz vor Halbzeitpfiff durch den Anschlusstreffer zum 1:2 wieder ins Spiel brachte.
In der zweiten Halbzeit konnten wir an die gute Leistung der ersten Halbzeit nicht mehr anknüpfen, wodurch der Gegner stärker wurde und sich jetzt einige Chancen heraus spielte, die wir aber parieren konnten.
In der 63. Minute kam es erneut zu einem Freistoß gegen uns, der zum 2:2 Ausgleich verwandelt wurde und uns letztlich den Drei-Punkte-Gewinn kostete.
Unterm Strich müssen wir uns mit dem Unentschieden zufrieden geben, da die erste Halbzeit an den JFV ging und die zweite Halbzeit durch die SF/BG bestimmt wurde.
Als nächste Spiel steht am Samstag/19.09.20 die Begegnung in Wallau gegen den JFV Hinterland an.