Archiv C1 2016/2017

U15 zieht wieder an Eintracht Wetzlar vorbei auf Platz 2

Tore: Jordan Eberle (3), Nick Bremer, Diego Lamm, Tom Schreyer


Alpay Acarcay bringt sein Team auf die Siegesspur und Topstürmer Jordan Eberle macht mit vier Toren alles klar!

JFV Stadtallendorf/O. - VfB Wetter 7:0

Weitere Tore: Jemaine Scharf, Jerome Kaufmann


Klasse Leistung im Spitzenspiel

Die zwei stärksten Teams der Liga zeigten ein temporeiches Spiel und waren top eingestellt durch die Trainerteams.
Jordan Eberle schoss nach einer guten Kombination Stadtallendorf früh in Führung. Der JFV hätte gerade nach der Pause das 1:0 ausbauen können, aber der Marburger Keeper hielt die Blau-Gelben im Spiel. Das 1:1 fiel nach einem Eckstoß. Insgesamt ein tolles Spiel!


Nächster Sieg im Testspiel gegen einen Gegner der Gruppenliga Fulda

 

JFV Stadtallendorf/Ostkreis - JFV Aulatal 6:1

 

Tore: 1:0 Nick Bremer, 2:0 Diego Lamm, 2:1 Finn Hagedorn, 3:1 Enric Fritsch, 4:1 Jerome Kaufmann, 5:1 Max Czubayko, 6:1 Jemaine Scharf


Sieg beim Verbandsligisten

Tor: Nick Bremer (58.min)


Samstag, 12.11.2016 | Gruppenliga

TSV Steinbach - JFV Stadtallendorf/O. 0:1

Hessenliga-Nachwuchs siegt beim Regionalliga-Nachwuchs

Die insgesamt 230 km Fahrt haben sich gelohnt. Gegen etwas überraschend frisch aufspielende Gastgeber setzte sich Stadtallendorf erst in der zweiten Halbzeit stärker in Szene und Enric Fritsch erzielte das entscheidende Tor!

Jamil spielte sehr stark in der Abwehr und schaltete Steinbachs stärksten Stürmer mehrfach super aus. Niklas hielt seinen Kasten absolut sauber.


Samstag, 12.11.2016 | Gruppenliga

 

JFV Stadtallendorf/Ostkreis I - VfB Marburg II 4:1

C-Junioren erobern sich Platz 2 zurück

Tore: Lamm, Kaufmann, Fritsch, Bremer
Man of the Match: Jerome Kaufmann.

Vor der Halbzeitpause traf Stadtallendorf zweimal die Latte und verpasste die Führung.
Nach dem Wechsel drehte Jerome kräftig auf. Er legte Diego Lamm zum 1:0 auf, machte das 2:0 selbst, bereitete das 3:0 für Enric Fritsch vor und holte den Eckball heraus, den Jemaine Scharf ausführte und Nick Bremer zum 4:0 per Kopf vollendete.
Das Gegentor von Fynn Ristic in der Schlußminute kam für Marburg zu spät.


Samstag, 15.10.2016 - 13:00 Uhr | Gruppenliga

 

JFV Stadtallendorf/O. - Eintracht Wetzlar 3:1 (2:0)

 

Sieg im Spitzenspiel

Der Gastgeber spielte diszipliniert in der Defensive und schaltete schnell ins Angriffsspiel um. So fielen auch die Tore mit präzisen Pässen in die Schnittstellen der Abwehrreihe der Wetzlarer und Jordan Eberle knipste vor der Pause zweimal überragend. Nach dem Wechsel kam der Gast besser ins Spiel, aber die Ruggieri-Elf ließ nur einen Treffer per Freistoß zu.

J.J. zerstörte mit seinem dritten Tor die Hoffnung von Wetzlar auf einen Punkt in einem guten Jugendspiel.


Mittwoch, 12.10.2016 - 18:00 Uhr | Kreispokal

JSG Lahntal - JFV Stadtallendorf/Ostkreis I   0:6

Souverän zieht das Team von Coach Nico Ruggieri in das Pokalhalbfinale ein.
Tore: Jemaine Scharf, Nick Di Palma, Jan Obermann, Jordan Eberle (3)


Samstag, 17.09.2016 - 13:00 Uhr | Gruppenliga

 

VfB Wetter I - JFV Stadtallendorf/Ostkreis I 1:5

 

Nach dem Sieg gegen den VfB Marburg im Pokal nun auch der erste Auswärtssieg in der Liga

 

Das letzte Tor war ein "Tor des Monats". Jemaine Scharf spielte sich über links durch, zog nach innen und hämmerte die Kugel mit dem eigentlich schwächeren Fuß in den Winkel zum 5:1. Vorher umkurvte Jerome Kaufmann in der ersten Halbzeit Wetters Keeper und sorgte beim 3:1 für eine Vorentscheidung. Bester Torschütze war Jordan Eberle mit drei Toren, alle eiskalt verwandelt. Insgesamt konnte Cheftrainer Nico Ruggieri eine gute Teamleistung sehen.


Dienstag, 06.09.2016 - 18:00 Uhr | Kreispokal

JFV Stadtallendorf/Ostkreis I - VfB Marburg I 5:3 n.E.

Pokalsiiiiiiiiiieg!!!

Alle Stadtallendorfer Schützen trafen (Nick Bremer, Jemaine Scharf, Jordan Eberle, Jerome Kaufmann, Alpay Akarcay)


Samstag, 03.09.2016 - 14:00 Uhr | Gruppenliga

 

SF/BG Marburg I - JFV Stadtallendorf/Ostkreis I 4:1

 

Nach einem Kopfball von Kapitän Nick Bremer erzielte Diego Lamm reaktionsschnell aus kurzer Distanz das 1:0 für den JFV. Bis zur Halbzeit kamen die Blau-Gelben besser ins Spiel und drehten die Partie.

 

Nach dem Wechsel hatte die Eintracht Pech, dass mit einem Pfostentreffer durch Enric Fritsch nicht das Anschlusstor zum 2:3 fiel. Im Gegenzug der Konter zum 4:1, der das Spiel letztendlich entschied. Trotzdem machten vor allem Jordan Eberle und Jerome Kaufmann ein gutes Spiel, weil sie weite Wege gingen. Die Bindung zwischen den Mannschaftsteilen passte beim ersten Saisonspiel noch nicht so gut.