Spielberichte B2 2018/18

U16 kämpft sich bis ins Finale.

 

Im ersten Spiel verliert die U16 unglücklich mit 3:2. Die Mannschaft übernahm in den ersten Minuten das Spielgeschehen und erzielte die Führung. Die Führung hielt nicht lang an, im Gegenzug kassierte die Mannschaft das 1:1. Die gegnerische Mannschaft aus Wetzlar erzielte einige Minuten später das 2:1. Doch der JFV kämpfte sich zurück und übernahm wieder das Spielgeschehen. Einige Minuten später kam es dann zum verdienten Ausgleich. Nachdem der Ausgleich fiel, gab der JFV alles und wollte unbedingt das 3:2 erzielen. Durch einen individuellen Fehler kam es dann zur 3:2 Führung für die Eintracht aus Wetzlar. Nach dieser bitteren Niederlage kam der JFV erst richtig ins Rollen. Im zweiten Spiel ging es dann gegen den MTV Gießen. Mit einer schnellen Führung ging die Mannschaft in Führung. Allerdings hielt die Führung nicht lange an und das 1:1 folgte prompt. Daraufhin kam der JFV direkt wieder zurück und erzielte das 2:1. Ab dem Zeitpunkt übernahm der JFV das Spiel und erzielte das 3:1. Im Gegenzug fiel das 3:2 für den MTV, dieser ein Tore Abstand hielt nicht lange an und der JFV erzielte binnen zwei Minuten 2 Tore zum verdienten 5:2 Endstand. Im letzten Spiel ging es gegen den Gastgeber aus Büblingshausen. Dieses Spiel dominierte der JFV von Beginn des Spiels bis zum Ende. Das Spiel gewann die Mannschaft von Sedat Öztürk verdient mit 7:1. Somit zog der JFV als Erster der Gruppe ins Halbfinale ein.

 

Im Halbfinale ging es dann gegen die zweite Mannschaft des MTV Gießen. Der JFV hatte mehr Spielanteile und ging auch verdient mit 1:0 in Führung, doch wie so oft in diesem Turnier bekam die Mannschaft den prompten Ausgleich. Der JFV hatte viele 100%ige Chancen und belohnte sich nach einigen Minuten mit der Führung. In den letzten Minuten kehrte Hektik ins Spiel ein und der JFV bekam einen 10 Meter gegen sich, der sicher verwandelt wurde. Somit endete das Spiel 2:2 und es ging ins 7 Meter schießen. Der JFV begann mit dem ersten 7 Meter den Maximé Präzise ins linke Eck schoss. Der erste Elfmeter des MTV Gießen hielt unser Schlussmann David mit einer super Parade. Der 2. Schütze Elyesa verwandelte ebenfalls sicher für den JFV. Der gegnerische Spieler aus Gießen verwandelte ebenfalls sicher. Zum letzten entscheidenden Schuss trat Max an und verwandelte ihn zum 3:2 Endstand für den JFV. Somit stand der JFV im Finale. Im Finale traf man auf die Mannschaft aus Roßdorf/Issigheim. Die JSG aus Roßdorf stand sehr defensiv und wartete auf Fehler der JFV Spieler. Diese Fehler entstanden auch. Somit ging die JSG sehr schnell mit zwei Toren in Führung. Dennoch kämpfte sich der JFV zurück und erzielte den Anschlusstreffer. Im Gegenzug kam es dann allerdings zum 3:1 für die JSG und einige Minuten später zum 4:1. Der JFV machte allerdings einfach weiter und spielte seinen Fußball. So kam die Mannschaft dann in einem sehr umkämpften Finale noch an ein 4:3 heran. Die Schlussoffensive des JFV wurde leider nicht belohnt und man bekam in der letzten Minute noch das 5:3. Der erneute Anschlusstreffer nutzte aber nichts mehr, denn der Gegner brachte das 5:4 über die Zeit .  

 

Für den JFV liefen auf. David Zahrndt, Jonas Albrecht, Maximilian Sapinski, Maximé Ebinger, Elyesa Tilki, Muharrem Öz, Moritz Heß, Deniz Tasdemir und Maik Schratz     

 

Ergebnisse:

 

1.Gruppenspiel

 

Eintracht Wetzlar 3:2 JFV Stadtallendorf/Ostkreis

 

Tore: Maximilian Sapinski (2)

 

2. Gruppenspiel

 

MTV Gießen 2:5 JFV Stadtallendorf/Ostkreis

 

Tore: Elyesa(1) Muhrrem(1) Maxime(3)

 

3.Gruppenspiel

 

Büblingshausen 1:7 JFV Stadtallendorf/Ostkreis

 

Muhrrem (1) Deniz (1)Elyesa (2) Maxime(2) Max(1)

 

Halbfinale

 

MTV Gießen2:2 JFV Stadtallendorf/Ostkreis N.E 2:3

 

Tore reguläre Spielzeit Maxime (1) Moritz (1)

 

Elfmeterschießen: Maximé, Elyesa, Max

 

Finale:

 

Rossdorf/Issigheim 5:4 JFV Stadtallendorf/Ostkreis

 

Tore: Maxime (2) Moritz(1)


Der 3. Sieg im 3. Heimspiel für die Mannschaft von Sedat Öztürk und Onur Karaca. Die Allendorfer dominierten die Partie gegen die Altenburger von der ersten Minute an. In der 3.Spielminute brachte Deniz die Stadtallendorfer mit einem wunderschönen Schuss rechts oben in den Winkel mit 1:0 in Führung. Das Spiel verlief von beiden Seiten aus sehr fair ab und zu Gunsten der Stadtallendorfer. In der 34 Spielminute konnte die Elf von Sedat Öztürk und Onur Karaca auf 2:0 durch Maxime erhöhen.
Die 2.Halbzeit ging genauso weiter wie sie aufgehört hatte. Der Druck der Stadtallendorfer und die Angriffslust der Jungs war stark zu spüren. In der 52 Minute erhöhte Torjäger Muharrem auf 3:0 und kurz vor Schluss traf auch der edle Techniker Engin zum 4:0 Endstand. Das Trainerduo war sehr erfreut über die Leistung und vor allem die Heimserie. (3 Spiele, 3 Siege, 9 Punkte, 14:0 Torverhältnis)

 


1:0 Sieg für die Stadtallendorfer U16


Nach einer einseitigen Partie gewann das Team von Sedat Öztürk und Onur Karaca ganz klar und verdient mit 1:0. Das Spiel fing sehr gut an und die Allendorfer erspielten sich sehr gute Chancen, doch wieder wollte das Tor nicht fallen. Mit sehr guten Kombinationen durch die Mitte und sehr guten Bällen auf die Außen setzten die Allendorfer das um, was ihnen die Trainer gesagt hatten. Mit 2 Lattentreffern und mehreren guten Chancen konnten die Allendorfer kurz vor der Halbzeit durch eine sehr schöne Vorarbeit von Deniz und mit einem sehr sauberen Abschluss konnte Jakob Janik (Goalgetter) die Führung erzielen (34. Minute). Das Spiel verlief danach wie davor weiter. Chancen über Chancen weitere 3-4 Lattentreffer, doch das Tor wollte an diesem Tag nicht fallen, da den Allendorfern das Zielwasser fehlte. Trotzdem konnte man den zweiten Sieg im dritten Spiel einfahren und ist im Moment auf Platz 3 mit 7 Punkten.

 


Schützenfest in Allendorf!!!

 


Die B2 gewinnt 9:0 gegen die JSG Stadt Amöneburg/Schröck 2. Das Team von Sedat Öztürk und Onur Karaca legte sehr schnell los und ging in der 1. Minute mit 1:0 durch Muharrem Öz in Führung. Die Mannschaft war hoch motiviert und setzte genau das um, was die Trainer Ihnen vorgeschrieben hatten. In der 6. Minute erhöhten die Allendorfer erneut durch Muharrem Öz nach Vorarbeit von Moritz auf 2:0. In der 9. Minute fiel das 3:0 durch Jakob Janik (Vorlage Muharrem Öz). In der 29. Minute netzte Kapitän Max durch die schöne Vorarbeit von Moritz Heß zum 4:0 ein. Kurz vor der Halbzeit erzielte Muharrem seinen Hattrick durch erneute Vorarbeit von Moritz Heß.

 

In der 2. Halbzeit fiel das Tempo ein bisschen, trotzdem konnten die Allendorfer das Ergebnis hochschrauben. In der 61 Minute erhöhte erneut der Kapitän das Ergebnis auf 6:0 (Vorlage Moritz Heß). In der 67 Minute Kirill zum 7:0 (Vorlage Maxime). Zehn Minuten vor Schluss traf Taylan zum 8:0 durch Vorlage von Jakob Janik und das letzte Tor erzielte Maxime durch die schöne Vorlage von Deniz zum 9:0 Endstand. Die beiden Trainer waren sehr zufrieden mit der Leistung doch wollen, dass die Jungs sich nicht auf dem Ergebnis ausruhen und den nächsten 3er am Sonntag wieder zuhause gegen Cappel einfahren.

 


Die U16 des JFV Stadtallendorf/Ostkreis bestritt am 18.08 ihr erstes Punktspiel in der Kreisliga. Ohmtal-Homberg hieß der Gegner an diesem Tag. Die Bedingungen waren vor dem Spiel für beide Mannschaften nicht so toll, da erstmal der Schiedsrichter ausgefallen ist und nach langer Verzögerung konnte das Spiel endlich angepfiffen werden. Die Jungs von Trainerduo Sedat Öztürk und Onur Karaca waren sehr dominant am Anfang der Partie und gingen verdient in der 20.Spielminute in Führung durch die Vorlage von Moritz Heß und Torschütze Muharrem Öz. Kurz danach konnte die Heimmannschaft per Foulelfmeter ausgleichen(24min). Trotzdem ließ die Konzentration unserer Jungs nicht nach und sie gingen nur zwei Minuten später durch die erneute Vorlage von Moritz Heß durch einen Sonntagsschuss von Jakob Janik aus 25 Metern mit 2:1 in Führung. Das Spiel lief sehr gut für unsere Jungs doch die Heimmannschaft konnte kurz nach der 2. Halbzeit durch einen individuellen Fehler in der Abwehr erneut ausgleichen. Danach entwickelte sich das Spiel einseitig zu Gunsten unserer Jungs, doch das Tor wollte einfach nicht mehr fallen. Trotz vieler Einwechslungen und Änderungen konnte die Mannschaft von Sedat Öztürk und Onur Karaca nicht den 3er einfahren und war verärgert über die verlorenen 2 Punkte. Trotz des Unentschiedens war das Trainerteam sehr zufrieden mit der Leistung und sieht sehr viel Potential in der Mannschaft.